12 von 12 Februar 2018

Heute gibt es wieder ein Lebenszeichen von uns. Tatsächlich war heute der erste Tag nach drei Wochen daheim, drei Wochen Kinder pflegen, selber krank sein, an dem es wieder raus ging. Der erste Tag, dem wieder etwas Normalität zugesprochen werden kann. Und ich habe euch mitgenommen, in 12 Bildern – 12 von 12 Februar- zeige ich euch heute, was ich an meinem ersten Tag zurück in der gesunden Welt gemacht habe, viel Spaß (:

Weiterlesen

Erwartungen – was sie mit uns und unserem Leben machen

Wir saßen am Nachmittagstisch, ich wollte etwas ruhiges mit den Kindern machen, über den Tag reden und runterkommen, denn die letzten Tage waren nicht leicht. Ich habe einen Obstteller vorbereitet und Kekse auf den Tisch gestellt. Alle setzen sich. Ich frage, wie es im Kindergarten war.

Rebekka fängt an zu weinen und Hanna mit dem Obst zu spielen. Sie nimmt sich alle Äpfel vom Teller und reiht sie vor sich auf. Rebekka fängt an Kekse auf den Boden zu schmeißen. Alle reden durcheinander. Hanna singt. Und ich verzweifel. So hatte ich mir das nicht vorgestellt, so hatte ich das nicht erwartet.

Erwartungen begleiten uns tagtäglich. Nicht immer ist uns bewusst, dass wir sie haben, nicht immer ist uns klar, wie sehr sie unser Leben beeinflussen. Aber das tun sie… Weiterlesen

5 Freitagslieblinge aus dem Krankenlager

Unser Woche kann man wunderbar in einer Kurve beschreiben: Sie fing komisch an, ab Mittwoch waren die Kinder zu Hause, weil Rebekka krank war und heute endete alles im Krankenhaus, weil Rebekka nur noch geschrien hat, natürlich pünktlich zum Dienstschluss der Ärzte. Die Kurve läuft also stetig abwärts und die Woche war wieder ein heißer Anwärter auf 5 Freitagslieblinge. Nicht, aber ich habe doch auch positive Momente gefunden, also hier entlang…

Lieblingsbuch der Woche

Weiterlesen

Wochenende in Bildern- zurück zur Wochenendfamilie

Gestern Abend saß ich in meinem Sessel und habe überlegt, ob es dieses Mal ein Wochenende in Bildern geben soll. Noch am Anfang des Jahres habe ich angekündigt, dass ich mit meinen alten Traditionen nicht brechen möchte, das Wochenende in Bildern genauso weiterführe, wie die anderen Bloggeraktionen. Dabei habe ich aber nicht beachtet, dass wir nun auch seit Anfang des Jahres wieder eine Wochenendfamilie sind. Eigentlich ja schon seit letztem Sommer, aber die Weiterbildungsstätte unseres Papas war bis jetzt bei uns in der Nähe, sodass er Freitag Mittag zu Hause war, und Sonntag Nacht erst wieder fahren musste. Nun muss er dienstlich weiter weg, über lange Zeit, und das ändert natürlich einiges. Unser Papa kommt nun Freitag Abend und fährt Sonntag Nachmittag wieder. Ein paar Stunden unterschied, und schon ist nichts mehr wie gewohnt. Denn eigentlich zählt der Freitag gar nicht und der Sonntag ist einfach nicht nutzbar. Wie also unser Wochenende war und wohl auch unsere nächsten Wochenenden ablaufen werden, das seht ihr hier…

Samstag

Weiterlesen

Wochenende in Bildern – Neues im alten Trott

Wie dieses Wochenende war, kann ich euch gar nicht so richtig sagen. Das Jahr hat gerade erst begonnen, der Urlaub ist gerade vorbei, neue und alte Routinen und Gewohnheiten werden (wieder) aufgenommen. Gerade erst, denn das Jahr ist ja erst (oder schon?) zwei Wochen alt. Und das klingt natürlich nach Spannung, nach Neuem. Aber irgendwie war das Wochenende ruhig, voller Alltag. Nichts besonderes. Deswegen gibt es diesmal auch nur ein paar Bilder, viel Spaß…

Samstag

Weiterlesen

5 erste Freitagslieblinge 2018

Hallo ihr Lieben, auch im neuen Jahr werde ich mit den Gewohnheiten nicht brechen: Freitagslieblinge, Wochenende in Bildern und 12 von 12 werden auch weiterhin erscheinen, neben  weiteren anderen Beiträgen. Ich habe so viel schon fast fertig und noch viel mehr Ideen, die schon ewig in meinem Kopf schlummern, ich hoffe ich komme nun dazu, wieder regelmäßiger zu posten. Immerhin sind nun beide Kinder im Kindergarten und ich habe damit wieder ein paar mehr Möglichkeiten. Aber den Anfang machen nun erstmal die 5 Freitagslieblinge, viel Spaß!

Lieblingsbuch der Woche Weiterlesen

Wochenende in Bildern – ein Kindergeburtstag ohne Geburtstagskind

Das letzte Wochenende war echt echt merkwürdig. Und das auf vielen Ebenen. Der Urlaub war vorbei, unser Papa hat sich wieder auf seine Abreise vorbereitet. Dieses Jahr trifft es uns noch härter, er ist in der nächsten Zeit leider nur jedes zweite Wochenende hier. Rebekka kämpft mit ihrem Eckzahn. Leider hilft ihr gar nichts, vor allem keine Mutter, die ihr ständig irgendetwas in den Mund schieben möchte, weil es ja vielleicht doch helfen könnte. Und Hanna war weg. Also nur im Urlaub bei Oma und Opa, aber das fühlte sich merkwürdig an. Wie sehr man sich immer sagt, dass man mal eine Auszeit brauchen könnte, das es doch nett wäre, wenn die Kinder mal bei Oma und Opa sind, aber sind sie dann weg fehlen sie schrecklich und die Stille wird ganz schnell zu viel. Und dieses Mal war ihr Urlaub noch merkwürdiger, denn sie wollte erst nach ihrem Geburtstag wieder zurückkommen. Sie wollte gerne mit Oma und Opa feiern und einen Tag ganz für sich haben, was ich gut verstehen kann, denn mit Rebekka ist es schwer der großen Schwester einen gesamten Tag nur für sie einzuräumen. Ich habe es verstanden und fand, es war eine unglaublich große Entscheidung von ihr. Aber mein Herz hat geblutet. Nicht an ihrem Geburtstag bei ihr zu sein, kein Kindergeburtstag für sie zu veranstalten… Wie wir dann also das Wochenende verbracht haben…? Seht ihr hier, viel Spaß!

Samstag

Weiterlesen

Wmdedgt – am Anfang des Jahres

Die erste Januarwoche sieht bei uns eigentlich jedes Jahr ziemlich ähnlich aus. Nun, am 5. Januar fragt Frau Brüllen wieder: Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Und ich kann euch sagen, anscheinend nicht aus unseren Fehlern lernen! Aber lest selbst…

Also, was habe ich eigentlich gemacht?

Weiterlesen