Eiswürfel mal anders – leckeres gefrorenes Obst für warme Tage

Auch wenn es ja nachgewiesen ist, dass kalte Getränke uns im Sommer gar nicht wirklich abkühlen, können wir es einfach nicht anders: wird es draußen warm, wirds bei uns im Glas kalt! Zum einen ist es vor allem für die Kinder einfach schön, wenn im Glas Eiswürfel in verschiedenen Formen herrumschwimmen, zum anderen werden die Eiswürfel am Ende dann so gelutscht. Umso begeisterter waren meine Beiden, also ich mit dieser Idee ankam!

Zur Blitzidee gehts hier…

Warum einfach Eiswürfel aus Wasser benutzen? Wir hatten auch schon Eiswürfel aus Saft und allen möglichen Getränken, aber diese Idee fand ich nochmal besser. Anders, aber wirklich gut.

So gehts:

 

 

 

 

 

Und zwar braucht ihr einfach etwas Obst und eine Tüte, Dose oder einen Gefrierbeutel.

  • Ihr schneidet das Obst in Scheiben oder Würfel. Achtet darauf, dass es später in das Glas, oder die Falsche passen muss.
  • Das Obst packt ihr dann in den Gefrierbeutel oder die Dose. Verteilt es gut, denn das Obst wird sonst später zusammenfrieren und schwerer zu trennen sein.
  • Einige Stunden in die Gefriertruhe legen und
  • fertig! Wenn ihr euch nun ein Getränk macht, könnt ihr einfach ein paar Scheiben herausholen und mit ins Glas geben. Das Getränk wird so gekühlt und bekommt noch einen frischen Geschmack.

Am meisten mögen wir das Eisobst einfach mit Wasser. Das schmeckt dann wunderbar frisch und den Kindern macht es natürlich total Spaß, das vollgesogene Obst dann herauszufischen und zu essen.

Viel Spaß beim Nachmachen,

eure Jenny

2+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.