Darf man heute noch Hausfrau sein?

Das Kaffeewasser kocht, die Brötchen, frisch vom Bäcker, liegen auf dem Tisch. Die Kinder schlafen noch und der Mann ist schon auf Arbeit. Herrlich dieser Morgen, diese Ruhe, in der man nochmal für sich ist, bevor man gleich etwas mit den Kindern spielt. Keine Hausfrau- Jemals! Trotzdem geraten Hausfrauen schnell unter den Verdacht des „Faul-Seins“. Die Mutter, die nach der Elternzeit keine Lust mehr hatte zu arbeiten. Die Hausfrau, die sich von ihrem Mann aushalten lässt und dafür nichts macht, als zu Hause den Geschirrspüler ein- und wieder aus zu räumen. Und nachmittags natürlich shoppen geht. Mit der Realität hat das wenig zu tun. Umso komischer ist es, dass man sich, gerade vor anderen Müttern und Frauen, immer wieder dafür rechtfertigen muss, wenn man zu Hause bleibt (aber auch, wenn man arbeiten geht, obwohl man Kinder hat!).

Sonja von „Sonjas besondere Welt“ hat zu diesem Thema eine Blogparade gestartet, an der ich mich mit diesem Beitrag beteiligen möchte. Viel Spaß beim Lesen (:

Weiterlesen

0