Warum ein einfühlsamer Umgang mit Kindern nichts negatives ist Begleitung durch die Kindheit

Wir sind letzte Woche wieder in den Alltag gestartet. Nachdem Hanna erst am Montag aus dem Urlaub zurück gekommen ist, hatten Hanna und Rebekka am Dienstag ihren ersten Kindergartentag. Hanna hat sich unglaublich auf ihre Freundin und die anderen Kinder gefreut, bei Rebekka konnte ich es nicht abschätzen. Immerhin haben wir ihre Eingewöhnung erst Anfang Dezember richtig beendet und im Dezember war sie zusätzlich zu den beiden Ferienwochen noch eine Woche krank zu Hause. Praktisch schon wieder komplett draußen, aus dem Kindergartentrott. Also habe ich mir gedacht, wir fahren Montag Nachmittag schon mal die ganzen Wechsel- und Windelsachen hin und sagen mal Hallo…

Weiterlesen

5 erste Freitagslieblinge 2018

Hallo ihr Lieben, auch im neuen Jahr werde ich mit den Gewohnheiten nicht brechen: Freitagslieblinge, Wochenende in Bildern und 12 von 12 werden auch weiterhin erscheinen, neben  weiteren anderen Beiträgen. Ich habe so viel schon fast fertig und noch viel mehr Ideen, die schon ewig in meinem Kopf schlummern, ich hoffe ich komme nun dazu, wieder regelmäßiger zu posten. Immerhin sind nun beide Kinder im Kindergarten und ich habe damit wieder ein paar mehr Möglichkeiten. Aber den Anfang machen nun erstmal die 5 Freitagslieblinge, viel Spaß!

Lieblingsbuch der Woche Weiterlesen

Wochenende in Bildern – ein Kindergeburtstag ohne Geburtstagskind

Das letzte Wochenende war echt echt merkwürdig. Und das auf vielen Ebenen. Der Urlaub war vorbei, unser Papa hat sich wieder auf seine Abreise vorbereitet. Dieses Jahr trifft es uns noch härter, er ist in der nächsten Zeit leider nur jedes zweite Wochenende hier. Rebekka kämpft mit ihrem Eckzahn. Leider hilft ihr gar nichts, vor allem keine Mutter, die ihr ständig irgendetwas in den Mund schieben möchte, weil es ja vielleicht doch helfen könnte. Und Hanna war weg. Also nur im Urlaub bei Oma und Opa, aber das fühlte sich merkwürdig an. Wie sehr man sich immer sagt, dass man mal eine Auszeit brauchen könnte, das es doch nett wäre, wenn die Kinder mal bei Oma und Opa sind, aber sind sie dann weg fehlen sie schrecklich und die Stille wird ganz schnell zu viel. Und dieses Mal war ihr Urlaub noch merkwürdiger, denn sie wollte erst nach ihrem Geburtstag wieder zurückkommen. Sie wollte gerne mit Oma und Opa feiern und einen Tag ganz für sich haben, was ich gut verstehen kann, denn mit Rebekka ist es schwer der großen Schwester einen gesamten Tag nur für sie einzuräumen. Ich habe es verstanden und fand, es war eine unglaublich große Entscheidung von ihr. Aber mein Herz hat geblutet. Nicht an ihrem Geburtstag bei ihr zu sein, kein Kindergeburtstag für sie zu veranstalten… Wie wir dann also das Wochenende verbracht haben…? Seht ihr hier, viel Spaß!

Samstag

Weiterlesen

Wmdedgt – am Anfang des Jahres

Die erste Januarwoche sieht bei uns eigentlich jedes Jahr ziemlich ähnlich aus. Nun, am 5. Januar fragt Frau Brüllen wieder: Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Und ich kann euch sagen, anscheinend nicht aus unseren Fehlern lernen! Aber lest selbst…

Also, was habe ich eigentlich gemacht?

Weiterlesen

Berggeschwister – ein Blog – Jahresrückblick

Heute ist es schon wieder soweit. Es ist kein Geheimnis, dass Jahre meist so verlaufen : Jaaaanuar, Feebruar, März, Mischung aus Frühling, Sommer, Herbst, Vorweihnachtszeit und fertig. Aber wirklich, wo ist das Jahr schon wieder geblieben?

Die letzten Tage habe ich mir sehr viele Gedanken über das nächste Jahr gemacht, weil einige Veränderungen anstehen, im privaten, aber auch in dem, was den Blog betrifft. Bei manchen Dingen weiß ich noch nicht genau, wo die Reise hinführt, einfach , weil ich keine Ahnung habe, wie es weiterlaufen könnte, und zum anderen weil nächstes Jahr für uns als Familie etwas speziell werden wird. Aber durch das ganze Zukunftsgedanken ist das vergangene Jahr total untergegangen. Vom Gefühl her würde ich sagen: 2017 war echt merkwürdig. Es sind viele gute, aber auch weniger gute Dinge passiert. Große Veränderungen, außer die Eingewöhnung in den Kindergarten, die ich mit Rebekka jetzt Ende des Jahres gemacht habe, gab es nicht. Immerhin war ich in Elternzeit und mit den Mädels viel zu Hause. Oder unterwegs und dann zu Hause. Alltag halt. Und Alltag hat ja wenig Potenzial für Außergewöhnliches, oder?

Ich habe euch auf dem Blog größtenteils mit durch unser Jahr genommen, habe euch gezeigt, wie unsere Wochenenden aussahen, habe euch gezeigt, wie sich Rebekka von Monat zu Monat weiterentwickelt hat. Ihr habt uns zu Ausflügen begleitet und mit uns Rezepte geteilt.

Hier möchte ich euch nochmal zeigen, welche Beiträge euch im vergangenen Jahr am besten gefallen haben, viel Spaß!

Die 10 beliebtesten Beiträge aus dem Jahr 2017

Der Geburtsbericht unserer Tochter Rebekka, der mit Abstand beliebteste Beitrag hier. Aber klar, das war ja auch eine Geburt, wie man sie nicht so häufig mitbekommt (zu guter Recht, sonst würden wahrscheinlich weit weniger Frauen Kinder bekommen oder im 10. Monat panisch durch die Gegend rennen). Ich sage nur: ungeplante Alleingeburt

Wenn die Tagesmutter übergriffig wird , ein Thema, was mich lange beschäftigt hat und auch noch lange beschäftigen wird. Leider kommt es viel zu häufig vor, dass unsere Kleinen nicht so wohlbehütet betreut werden, wie wir es uns von der Fremdbetreuung versprechen

Wmdedgt? Fragt Frau Brüllen jeden Monat wieder und ich mache bei dem Tagebuchbloggen auch sehr gerne mit.

12 von 12 Mai, 12 von 12 ist auch eine Bloggeraktion, die ich sehr mag, dieses Jahr aber leider viel zu häufig verpasst habe. 2018 dann 😀

Ein Freitag im Leben einer Mutter, ob der nun so ganz typisch war, oder nicht, möchte ich jetzt mal unkommentiert lassen 😉

12 von 12 März

Wochenende in 12 bildern

Aus dem Leben einer 2fach Mama, da ist auf jeden Fall immer genügend los. Da reicht die Berichterstattung im Rahmen des Tagebuchbloggens wirklich nicht aus!

Unterstützung im Wochenbett, ein Beitrag den ich über die 3 Monate mit meiner Schwiegermutter verfasst habe. Denn Unterstützung im Wochenbett ist, wie ich finde ein heikles Thema: wie viel braucht man, aber wann ist es zu viel? Lieber Ruhe nach der Geburt, oder HIlfen, die sich mit um das Baby kümmern?

Wochenende in Bildern auf dem Land, wieder ein Wochenende in Bildern und zwar aus unserem Urlaub bei der Familie

 

Wenn du uns auch im Jahr 2018 folgen möchtest, sehen und dabei sein möchtest, wenn wir wieder unterwegs sind, neue Rezepte ausprobieren, oder Hanna im Sommer eingeschult wird, dann folge uns doch auf Instagram oder Facebook oder abonniert uns und unseren Blog und verpasst keinen Beitrag mehr!

Einen guten Rutsch wünsche ich euch,

eure Jenny

 

Unsere Eingewöhnung in den Kindergarten – wir haben es geschafft

Den einen Freitag hatte ich es in den 5 Freitagslieblingen ja schon angedeutet: Rebekka geht nun auch über Mittag in den Kindergarten. Wir haben es also geschafft! Nachdem der Anfang so holprig war, ging es nun zum Schluss wirklich schnell. Aber das war auch gut so. Warum? Das lest ihr jetzt hier, genauso, wie meine Gedanken zur Eingewöhnung.

Weiterlesen

WMDEDGT – Vornikolausige Stimmung

Es ist der 5. und das sagt mir nicht nur, dass es höchste Zeit ist die kleinen Geschenke der Kinder einzupacken, sondern auch, dass Frau Brüllen mal wieder fragt: Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Ja also, auf jeden Fall viel winterliches und vorweihnachtliches!

7:10 Der Wecker klingt und ich wunder mich, dass nebenan schon Licht an ist. Was macht Hanna da? Egal was es ist, es kann bestimmt bis zum nächsten Klingeln warten. Weiterlesen

Eingewöhnung in den Kindergarten – Tag 18, 19, 20 und 21

Ich gebe zu, ich hinke etwas hinterher. Letzte Woche war mein Geburtstag und bei uns alles durcheinander. Deshalb gibt es die letzten drei Eingewöhnungstage nun im kurzen Pack. Und das war es dann eigentlich auch schon, den mindestens Teil eins der Eingewöhnung ist abgeschlossen. Aber lest selbst…

Weiterlesen

Eingewöhnung in den Kindergarten – Tag 16 und Tag 17

Gestern und heute waren in der Eingewöhnung nochmal zwei spezielle Tage, denn wir sind weitere Schritte gegangen. Vorgestern hatte ich es ja schon angekündigt: Ich habe den Kindergarten ganz verlassen! Warum das so ein großer Schritt ist? Ich war doch schon außerhalb der Gruppe, habe Rebekka doch schon allein gelassen… Aber tatsächlich ist der Abschied ein anderer. Wie es weiter lief, lest hier….

Weiterlesen