wmdedgt – Bloggeralltag und Frühlingsgefühle

Hallo meine Lieben, es ist wieder der 5. und Frau Brüllen fragt in die Runde: Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Da nehm ich euch doch gerne mit durch meinen Mama- und Bloggeralltag, der heute vorherrschte, viel Spaß!

07:30 klingelt der Wecker, aber niemand denkt an Aufstehen. Alle haben schlecht geschlafen und würden lieber noch liegen bleiben.

08:00 stehen wir aber auf, weil die Kinder in den Kindergarten müssen. Wir haben hier in Bayern “Kernzeiten” die zwar nicht immer von allen eingehalten werden, aber zu denen wir uns mehr oder weniger verpflichten mussten. Sie beginnen in unserem Kindergarten um 08:30, was schon eine halbe Stunde später, als in den meisten Kindergärten hier ist. (Finde ich persönlich eine Frechheit, das man mir vorschreiben möchte, wann ich meine Kinder abgeben MUSS, vor allem, da ich morgens eben keine Eile habe).

Ich ziehe die beiden Mädels  an und unser Papa fährt sie in den Kindergarten, ich gehe duschen und Kaffee machen.

08:45 ist er zurück und wir machen langsam Frühstück. Nebenbei gehe ich schon die Emails durch und beantworte ein paar. Wir probieren uns Zeit zu lassen, weil es die letzten Tage zusammen sind. Ab nächster Woche ist unser Papa unter der Woche wieder weg und wir kehren zurück zur Wochenendfamilie. Aber die To Do Liste ist heute zu lang…

Ab 09:15 sitze ich dann ganz am Büro- und Blogkram, aber immer noch in der Küche, weil dort die meiste Sonne ist. Herrlich! Dabei stoße ich auf die Hurenkindregelung. Hallo? Entweder bin ich langsam zu alt um sowas witzig, oder völlig normal zu finden, aber warum bitte nennt man Absatzarten so komisch. Schusterjunge kann ich ja noch verstehen, aber Hurenkind? Hallo? (Für alle dies wissen wollen: hier lang)

10:30 sitzen wir immer noch in der Küche, quatschen, arbeiten, räumen auf, dabei hören wir Musik. Ich sitze am Osterbook, welches ich aus den wirklich tollen Blogparadenbeiträgen erstellen möchte. Ist natürlich wieder viel viel viiiiel mehr Arbeit, als man vorher denkt.

Bis 11:30 ich sitze immer noch am Laptop, diesmal an der Impressumpflicht. Die Änderung für den Blog, Impressumpflicht in Ebooks und PDF Dateien. Trocken, sage ich euch… Dann habe ich aber keine Lust mehr und beschließe die Fotos zu knipsen, die ich für die nächsten Tage brauche. Morgen kommt zum Beispiel ein toller Beitrag mit Verlosung. Ich sag nur: Der kleine Prinz 😀

12:30 sind die Fotos erstmal im Kasten, um die Bearbeitung muss ich mich aber später kümmern, da ich mir im Kindergarten noch was ans Bein gebunden habe: Bücher in Folie einschlagen. Ich arbeite freiwillig in der Kindergarten- Bibliothek mit und als ich dann letztens gefragt wurde, ob so eine Arbeit auch was für mich wäre, habe ich definitiv den Absprung verpasst.  15 Bücher haben wir mit nach Hause bekommen und sollten also eingeschlagen werden. Das haben wir dann auch bis

13:45 gemacht, bis wir einfach keine Lust mehr hatten. Diese. Blöden. Luftblasen!

Noch fix essen, anziehen, schminken, Smoothies machen und dann ging es auch schon los die Kinder holen.

15:00 waren wir am Kindergarten und ich hatte mir schon gedacht, dass Hanna enttäuscht sein wird. Es war wirklich gutes Wetter und sie wollte noch auf dem Trampolin springen. Aber wir hatte andere Pläne, denn beide Kinder brauchen Übergangsschuhe und wir wollten ein paar Schuhläden abklappern.

Das haben wir dann auch bis 17:00 Uhr gemacht. Und es war – welch Überraschung- eine absolute Katastrophe. Hanna hätte am liebsten alles gehabt, vor allem was glitzernd, oder leuchtend war und Rebekka hat sich geweigert auch nur ein einziges Paar an zu ziehen! Wirklich! 2 Stunden einkaufen in drei Läden und das Kind hat nicht ein einziges Paar angezogen. “Nein!!!” Jedes. Einzelne. Mal. Dann halt nicht, wir sind schließlich mit einem nicht glitzerndem Paar für Hanna nach Hause gegangen.

18:30 gab es Abendessen und wir haben die Kinder bettfertig gemacht.

20:00 lag Hanna im Bett, Rebekka nicht. Zur Zeit geht sie extrem spät schlafen, meist gegen 22:30, gerne auch später. Ich denke nicht, dass es heute anders sein wird.

Mittlerweile ist es 21:00 Uhr, wir sitzen zu dritt im Wohnzimmer, ich am Laptop, weil ich Fotos und Beiträge für morgen vorbereiten muss. Da Hanna und unser Papa morgen gemeinsam den Tag verbringen und weg fahren, bin ich mit Rebekka alleine. Ich hoffe ich bin nicht all zu enthusiastisch, wenn ich meine wirklich alles morgen online bringen zu können.

Schaut morgen auf jeden Fall vorbei, die Verlosung ist wirklich wirklich toll! Darauf freue ich mich nun schon seit zwei Wochen (:  Dann kommen morgen auch noch die 5 Freitagslieblinge, natürlich auch einen Klick wert! 😉

Bis dahin einen schönen Abend euch,

eure Jenny

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.