Wochenende in Bildern – Ausflug an den See

Hallo ihr Lieben, hier gibt es heute noch einen kleinen Einblick in unser letztes Wochenende. Wir waren alle immer noch, oder schon wieder angeschlagen, weshalb es sehr ruhig war. Aber das wunderbare Wetter mussten wir natürlich ausnutzen und haben einen Ausflug an den See unternommen. Viel Spaß…

Samstag

Frühstück!

Der Tag war so schön, dass wir etwas unternehmen wollten, obwohl uns eigentlich allen nach Couch zumute war. Es hat ewig gedauert, bis alle fertig waren, Rebekka mittags geschlafen hat und wir dann angezogen waren. Aber Nachmittags waren wir dann endlich draußen.

Wir sind viel gelaufen, die Mädels gerannt und gesprungen.

Beide Mädels sind so unfassbar glücklich darüber, dass unser Papa gerade wieder zu Hause ist, bzw. wieder hier arbeitet diese Woche, und sie viel mehr Zeit mit ihm haben.

Am See konnten wir nicht so viel machen, auch wenn Hanna schon nach Baden zumute war. Es gibt aber einen Staudamm, den die Kinder sehr interessant fanden.

Wir haben beschlossen auch noch im Wald spazieren zu gehen.

Frühling! Endlich! (Oder auch nicht, wie man jetzt wieder sieht…)

Hanna liebt Picknicks unterwegs. Also haben wir immer unterschiedlichen Proviant dabei. Sehr beliebt gerade: Nüsse, Rosinen und Cranberrys

Hanna hat zum Geburtstag eine Becherlupe geschenkt bekommen und hat diese endlich mal draußen ausprobieren können. Ganz vorsichtig natürlich, es ist nämlich gar nicht so einfach dort ein Tier rein zu bekommen, um es genau betrachten zu können! Interessant ist es aber auf jeden Fall, auch wenn es nach meinem Geschmack nicht gerade eine Spinne hätte sein müssen 😀

Die typische “trag mich” Pose… waren aber auch lange draußen und alle platt.

Sonntag

Pfannkuchen- (Eierkuchen! Aber ich kann mich zu Hause einfach nicht durchsetzen…) Frühstück, so wie jeden Sonntag.

Ich habe den Mädels Einhornschokolade gemacht. Das hatte ich irgendwo auf Instagram gesehen und fand die Idee witzig. Ich habe es gleich frühs vorbereitet, weil sie einige Zeit braucht, um zu trocknen.

Den obligatorischen Sonntagskuchen gab es auch wieder, diesmal war ich allerdings nicht so überzeugt: Rührkuchen mit Birne.

Unser Papa hat sich nicht gut gefühlt, also haben wir, trotz des schönen Wetters, nichts unternommen. Da hatte ich ein bisschen Zeit für Haushalt.

Nachmittags ging es dann nur auf den Spielplatz, um nicht den ganzen Tag drinnen zu hocken. Dieses Laufrad hat Hanna übrigens seit sie zwei Jahre alt ist. Ich glaube niemals hat sich ein Kauf mehr gelohnt, denn auch wenn ihr das schon viel zu klein ist und sie ein Fahrrad hat, fährt sie immer noch unheimlich gerne damit umher. Wahrscheinlich weil es viel wendiger ist?!

Es war aber sehr viel kälter, als es aussah. Beim Warten auf der Bank bin ich fast angefroren.

Hanna durfte sich ein Eis kaufen gehen. Ist mir unerklärlich wie man jetzt schon so viel Eis essen kann….Kinder eben

Und natürlich wurde mit der Schwester geteilt…

So sah dann übrigens die fertige Einhornschokolade aus. Ich fand, es war eine wirklich schöne Idee und sah hübsch aus. Macht sich bestimmt mal gut auf einer Mottoparty!

Unser Abend war noch sehr ruhig, wegen der Zeitumstellung wollten die Kinder aber natürlich nicht in Bett, also haben wir ewig zusammen gesessen und das Wochenende gemeinsam abgeschlossen.

Das war unser Wochenende, mehr gibt es wie immer bei Susanne von geborgen-wachsen.

Eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.