Wochenende in Bildern – endlich wieder zu Hause!

Seit Freitag Abend sind wir endlich wieder zu Hause. Eigentlich waren wir gar nicht so lange weg, aber es kam mir wie ewig vor. Umso mehr freue ich mich auf unsere Wohnung, auf etwas Alltag, auf Ausflüge hier, wenn das Wetter hält, und vor allem auf mein Bett 😀

Das Wochenende war dementsprechend sehr ruhig. Wir sind in Ruhe angekommen, haben erledigt, was so nach zwei Wochen Abwesenheit einfach erledigt werden muss und haben das schöne Wetter genossen.

Samstag

Der Kühlschrank war leer, wir sind erst Mittags los zum Einkaufen. Dementsprechend karg sah auch das Frühstück aus.

Chaos im Kinderzimmer – Haba

Hanna wollte unbedingt gleich ihr neues Spiel spielen. Die Oma hatte es uns geschenkt und schon in Berlin hatte Hanna ihr Freude damit. Es ist ein Konzentrations- und Schnelligkeitsspiel und ist wirklich ganz witzig!

Chaos im Kinderzimmer – Haba

Rebekka war froh wieder ihre Sachen um sich zu haben. Alles wurde gleich bespielt und ausprobiert!

Nachmittags waren wir dann einkaufen und noch fix Erde und Erdbeerpflanzen besorgen. Ich wollte unseren etwas kargen Hinterhof wenigstens ansatzweise fröhlicher gestalten.

Erstmal sind es nur zwei Pflanzen geworden. Mal schauen, wie sich Hanna am Ende darum kümmert (und ich dran denke )…

Gemeinsam haben wir sie eingepflanzt. Auch Küchenkräuter, die ich von meiner Mutter geschenkt bekommen haben, haben endlich ihren Weg in einen Topf gefunden. Ich bin schon gespannt, wann und ob alles anfängt zu keimen! Rebekka wollte auch mitmachen: Immer schön ran an die Erde. Am besten händeweise dann in den Mund stopfen.

Abends sind dann beide Kinder baden gegangen. Diesmal haben wir von Kneip ein Badesalz ausprobiert, bei dem die Kinder selber mischen können. Eine Hälfte des Salzes war gelb, die andere blau.

 

Sonntag

Hopfensee – Bayern

Gleich morgens haben wir uns fertig gemacht, um etwas zu unternehmen. Mit zwei Kindern braucht man dann natürlich trotzdem lange, sodass wir Mittags dann los konnten. Wir wollten den Tag am See verbringen, also ging es Richtung Füssen zum Hopfensee.

Spielplatz am Hopfensee – Bayern

Direkt am See gibt es einen kleinen Spielplatz, auf dem Hanna dann einige Zeit gespielt hat.

Hopfensee – Bayern

Aber eigentlich wollte Hanna nur in den See rein. Mir persönlich wäre es ja zu kalt gewesen, aber Hanna fand es prima! Auf Instagram gab es dazu ja auch am Sonntag ein Bild (:

Hach – die beiden Schwestern (:

Ich habe an meiner Blumenkranz-Flechtkunst gearbeitet…

Zusammen bekommen habe ich es, aber lange gehalten hat es am Ende leider nicht.

Weißensee – Bayern

Hanna wollte weiter am See bleiben, also sind wir dann noch zu einem anderen, etwas ruhigeren See gefahren.

Weißensee – Bayern

Weißensee – Bayern

Richtig kinderwagentauglich war es nicht. Da war ich echt froh, dass unser ein wenig was ab kann!

Weißensee – Bayern

Das war nicht direkt ein Badesee, aber zum Füße-Reinhalten hat es auf jeden Fall gereicht!

Es war sehr steinig, aber unser Papa und Hanna haben einfach gleich wieder ein Spiel draus gemacht.

Nach dem Steine Reinwerfen kam das Steine Rausholen…

…bis Hanna bemerkt hat, dass da auch Tiere dran sind 😀

Die kleinen Egelchen waren schon interessant, aber mehr als gucken war da nicht drin. Sind ja schließlich „Vampire“ 😀

Weißensee – Bayern

Kleine Muscheln und Schneckchen haben wir auch gefunden.

Natürlich ist auch Rebekka auf ihre Kosten gekommen. So viel Neues zum Bestaunen und Anfassen! Und in den Mund stecken -.-“

Es war so wunderbares Wetter, da konnte man das Wochenende ja nur draußen verbringen. Ich hoffe doch, dass es nächste Woche auch so werden wird!

Ich setze mich jetzt an Rebekkas Monatsbericht, letzten Freitag ist sie ja schon 8 Monate alt geworden! Also bis ganz bald,

eure Jenny

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.