Wochenende in Bildern

Krank im Schnee und Schulzeug- Wochenende in Bildern

Hallo ihr Lieben, heute zeige ich euch mal wieder unser Wochenende in Bildern. Da Rebekka krank ist und wir mal wieder, oder besser immer noch, in Schneemassen ertrinken, waren wir tatsächlich das ganze Wochenende drin und haben es uns gemütlich gemacht. Außerdem gab es einbiges für die Schule zu tun. Wie und was? Das zeige ich euch im Beitrag!

Samstag

Es schneit. Und schneit. Und schneit. Was soll ich mehr sagen?

Hanna bleibt nichts anderes übrig, als sich alleine im Zimmer zu beschäftigen, weil Rebekka krank auf der Couch liegt. Also baut sie sich mit Playmobil mal wieder ein Schauplatz auf.

Und Rebekka und ich machen währenddessen nichts. Letztens hatte ich euch ja schon bei Instagram geschrieben, dass ich auf diese Weise schon mein Buch ausgelesen hatte (das neuste von Kate Morton: Die Tochter des Uhrmachers). Da wurde es mir schon etwas langweilig…

Ich habe Rezeptideen für die Woche rausgesucht. Ich probiere das immer so genau wie möglich durchzuplanen. Zum einen erleichtert es das Einkaufen, zum anderen macht es den Kopf etwas freier!

Ich habe es auch tatsächlich geschafft einen Kuchen zu backen, denn wir sofort kosten mussten (obwohl er natürlich für Sonntag gedacht war). Es gab veganen Käsekuchen mit Mandarinen, aber diesmal ist er leider nicht so gut gelungen wie sonst. Und ich habe keine Ahnung wieso…

Zur Zeit bekommen wir jede Woche ein neues Freundebuch. Mein Entzücken hält sich wirklich in Grenzen. Aber diese Seite fand ich zur Abwechslung mal richtig gut! Denn es sind einfache Fragen, die das Kind beantworten kann, die aber auch einiges aussagen. Schokolade oder Gummibären? 😉

Wir haben Hannas Schulsachen vom letzten Halbjahr durchgeschaut. In der letzten Woche war das Lernentwicklungsgespräch, da es in der ersten Klasse ja (zum Glück) keine Noten gibt. Hannas Selbsteinschätzung haben wir mit nach Hause bekommen. Sie war sehr durchschnittlich und damit schlechter, als die Einschätzung der Lehrerin, was uns natürlich sehr gefreut hat! Nicht, weil mir gute Leistung so wichtig ist, sondern weil ich so sehen konnte, dass Hanna wirklich gut in der Schule angekommen ist! Falls ihr euch erinnert, da hatte ich mir vor dem Übergang zur Schule ja ein paar Gedanken gemacht…

Am Abend hat uns Hanna diese Einladung geschrieben. Ich finde so süß, was sie sich immer ausdenkt! Leider war es für Theater schon etwas zu spät, also haben wir das auf den nächsten Morgen verschoben.

Als alle im Bett und die Küche aufgeräumt war, haben unser Papa und ich es uns auf der Couch gemütlich gemacht (wie ja eigentlich schon den ganzen Tag, nur diesmal ohne Kinder und Spiele) und einen Film geschaut: Der Hobbit. Aber nur den ersten Teil, auch wenn ich gerne alle drei geschaut hätte. Wir schauen die gesamte Saga so gern!

Sonntag

Der Tag begann mit Sonne, Kaffee und…

Theater! Gespielt wurde Rotkäppchen ohne rote Kappe mit Playmobilfiguren.

Unser typisches Sonntagspfannkuchenfrühstück. Nur diesmal hatten wir keine Schokocreme. Da haben wir kurzerhand Schokolade geschmolzen und diese verwendet. Anders, aber auch sehr lecker!

Musik. Wir alle trällern ständig vor uns hin. Ich habe zur Zeit oft Ohrwürmer von Jess Glynn. Ich mag sie gerne, ihre Stimme, aber auch ihr Auftreten. Irgendwie kommt sie mir sehr authentisch vor (so wie sie sich gibt, und was sie singt), was sie irgendwie sympathisch macht.

Noch mehr Kuchen am Nachmittag.

Und noch mehr Couching. Was auch sonst, wenn eins der Kinder zu schlapp ist, um etwas anderes zu machen?

Ich musste aber zwischendurch an den Schreibtisch und den neusten Beitrag für euch veröffentlichen! Darin geht es um den Übergang zur Schule, die letzten 4 Monate und was Hanna geholfen hat einen guten Start hinzulegen: ihr Schulrucksack.

Seht ihr übrigens das Foto? Ich liebe dieses Bild so sehr und letztens habe ich das Foto davon zufällig zwischen meinen Unterlagen gefunden (hier könnt ihr es nochmal im Ganzen sehen). Ich möchte es noch an die Wand anbringen. Es zeigt in einem so viel: Unser Start hier im Allgäu, das Ende unserer 3 Mann Familie, Freude, Vorfreude und Glück. Ich liebe das Foto einfach!

Und abends haben wir dann Schul- und Abeitssachen gepackt. Wir bereiten am Abend immer alles so gut wie möglich vor und schauen, ob Hanna auch alles wichtige dabei hat. Also heißt es alle Hefte und die Federtasche in den Schulrucksack packen (den ich euch hier übriegns hier etwas genauer vorstelle!) und Brotdose füllen.

 

Das war unser Wochenende, mehr gibt es bei Alu und Konsti.

Einen guten Start euch,

eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.