12 von 12 Januar 2018

Auch 12 von 12 geht dieses Jahr in eine neue Runde. Wie ich euch heute ja schon bei den 5 Freitagslieblingen gesagt, bzw. eher geschrieben habe, dieser tollen Aktion bleibe ich auch weiterhin treu.  Hier also meine 12 von 12  in der Januar – Ausgabe, viel Spaß…

(1) Der Tag startete mit Frühstück im Bett. Ich war eigentlich schon aufgestanden und angezogen, da sagte Hanna ich muss mich nochmal hinlegen. Dann hat sie mir ihr selbst zubereitetes Obstfrühstück gebracht (:

(2) Der Tag ging weiter mit Haushalt

(3) Spontan kam es zu einem Kaffeetreffen mit einer Freundin, definitiv eine schöne Abwechslung und Ablenkung vom Kücheaufräumen

(4) Ich habe meinen Schreibtisch sortiert und noch ein paar Blätter für meinen Kalender gemacht. Letztes Jahr hatte ich Listen mit Büchern und Filmen, die ich mir merken wollten, außerdem Geschenkideen, was wirklich praktisch ist, weil, wie oft hat man eine gute Idee, aber wenn es soweit ist, fällt einem nichts mehr ein? Und A Year in Pixel hatte ich einmal auf einer Bulletjournal-Seite gesehen und fand die Idee schön. In einer kleinen Tabelle trägt man einfach jeden Tag mithilfe einer (von fünf) Farbe ein, wie der Tag war (ganz klassisch von super bis mies). Es ist wahnsinnig interessant das später anzuschauen…finde ich.

(5) Den Kalender wollte ich euch dann auch noch für die Freitagslieblinge fotografieren.

(6) Hanna hat in der Zwischenzeit gemalt und Rebekka Mittagsschlaf gemacht.

(7) Ich wollte mal eine Idee ausprobieren, die ich hatte. Apfelschnitten. Die Kinder wollten natürlich beide mitmachen.

(8) Was damit endete, dass der halbe Teig weg war.

(9) Rebekka liebt ihre Mützen, fast den halben Tag ist sie damit herumgelaufen.

(10) Abends ging es baden. Dafür wird dann auch ziemlich schnell die Mütze abgelegt. Beide Kinder liiiieben Baden! Vor allem wenn es so gut riecht (:

(11) Es gibt bei uns fast nichts, dass so viele Traditionen hat, wie das Baden der Kinder. Vom Vorbereiten, über den Einstieg, über die Spiele, bis hin zum Trocknen, alles genau festgelegt und wird jedes Mal wieder feierlich zelebriert. Es muss zum Beispiel ein Handtuch sein, dass sie sich so über den Kopf hängen können, und dann rennen sie so durch die Wohnung, beide. Herrlich anzusehen 😀

(12) Und dann war der Tag auch schon um. Und das Beste natürlich zum Schluss: unser Papa kam überraschend nach Hause. Eigentlich sollte er ja erst nächstes Wochenende kommen, aber er hat es doch geschafft und hier sind natürlich alle vor Freude ausgeflippt.

Habt einen schönen Abend meine Lieben, vergesst nicht bei Caro von draußennurkaennchen vorbei zu schauen, da gibt es mehr 12 von 12.

Liebste Grüße,

eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.