Leben mit Kind

Fit für die Schule – Schulsachen beschriften leicht gemacht mit Washitape

Die meisten haben es ja schon hinter sich, wir haben noch gut eine Woche Zeit: der Schulanfang für die Erstklässler. Zum Packen der Schulranzen und Zuckertüten gehört auch, zum Leidwesen aller, das Beschriften AAAALLER Sachen. Und es gibt wahrscheinlich nichts, das mehr nervt, als zig kleine Sachen zu beschriften. Meine erste Reaktion war: Pah, mir doch egal, wenn was wegkommt! Aber dann habe ich weiter drüber nachgedacht und natürlich geht es beim Beschriften nicht nur darum, verlorene Sachen schneller wieder zuordnen zu können, sondern auch, um kleine Streitereien über die gleichen Stifte und Lineale so schnell wie möglich schlichten zu können. Nämlich mit einem Blick auf den Namen. Aber dennoch habe ich mich gefragt, ob ich wirklich alle Schulsachen beschriften muss, mit vollem Namen auch noch. Natürlich nicht. Denn es geht um die schnellen Erkennungswert, und den kann man auch anders herstellen. Nämlich zum Beispiel mit Washitape! Eine Anleitung findet ihr im Beitrag…

Das braucht ihr

Washitape mit einem klaren erkennbaren Motiv, das nicht zu groß ist

durchsichtiges Klebeband

Und so einfach  gehts

Ihr schneidet das Washitape zurecht, am besten so, dass das Motiv klar zu sehen ist. Hanna hatte sich Hunde ausgesucht, also habe ich, je nach Größe der zu beklebenden Sache, ein bis drei Hunde abgeschnitten.

An einer gut sichtbaren Stelle das Washitape aufkleben und gut andrücken.

Klebeband zurechtschneiden. Es sollte so viel über das Washitape überstehen, dass dieses definitiv nicht abgeht oder nass wird.

Und ganz wichtig: an größeren Sachen das Washitape deutlich mit dem Namen in Verbindung bringen! An Heftern, dem Bastelkarton und der Malmappe zum Beispiel, habe ich deutlich den Namen aufgeschrieben/geklebt und diesen dann etwas mit dem Washitape dekoriert oder umrandet. Auch in der Federmappe habe ich das Washitape einfach so angebracht, damit für Hanna und auch die Lehrerin immer sichtbar und klar ist, welches ihr Band ist.

Und fertig!

Natürlich ist es immer noch viel zu bekleben, aber es ist wirklich durchaus einfacher, und auch schöner und individueller, als schnöde Namenssticker!

 

Nun euch viel Spaß beim Schulsachen beschriften, ich werde nun alles verpacken und eintüten 🙂

Eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.