• Aus dem Leben einer 2fach Mama

    Aus dem Leben einer 2fach Mama – wie startet man eigentlich gut in den Tag?

    Es kann nur positiv sein, seinen Tag zu vereinfachen oder zu optimieren, etwas für seine körperliche und seelische Gesundheit zu tun. Ich gehöre ja eher zum Team Snooze, aber so ganz optimal ist das meistens nicht. Letztens habe ich wieder ein paar Tipps gesehen, wie man in seinen Tag startet sollte, damit dieser erfolgreich und produktiv wird. Also genau das, was ich zur Zeit gut gebrauchen kann! Mal schauen, wie das im Leben einer 2fach Mama funktioniert, mit dem bewussten Aufstehen…

  • Ausflug mit Kindern

    Unterwegs mit Kindern | Der Elbsee Rundwanderweg bei Aitrang (Alläu)

    Wenn wir etwas unternehmen, gehen wir gerne wandern. Das ist mit Kindern zwar immer etwas abhängig von der Stimmungslage, Lust und Laune, aber generell kann man sagen, dass wir gerne alle draußen sind und uns bewegen. Als wir letztens auf dem Elbsee Rundwanderweg waren, wusste ich, dass ich das unbedingt mit euch teilen muss, denn dieser ist so schön, abwechslungsreich und sehr idyllisch. Was es genau zu sehen gab und wie unsere beiden Mädels ihn fanden, lest ihr im Beitrag.

  • Wochenende in Bildern

    Wochenende in Bildern

    Gewöhnlich – Gewöhnlicher – unser Wochenende. So könnte man es wohl am besten bezeichnen. Kennt ihr das, wenn ihr zurück blickt, und meint, es wäre überhaupt nichts passiert? Beim Durchsehen der Bilder ist mir natürlich aufgefallen, dass wir doch eine ganze Menge gemacht haben, aber ruhig hat es sich angefühlt. Seht selbst.

  • Allgemein

    Aus dem Leben einer 2fach Mama – wie ist es eigentlich, zwei Kinder aus dem Kindergarten abzuholen?

    Ich werde ja öfter gefragt, wie das so ist, mit zwei Kindern. Wie ich das alles so mache, vor allem weil ich mit den beiden viel alleine bin. Ich habe beschlossen euch ein wenig mitzunehmen, durch ein paar Alltagssituationen. Euch ein paar Einblicke zu geben. Aber Achtung: könnte manchmal witzig gemeint sein 😉 Hier zeige ich euch, wie es eigentlich ist seine beiden Kinder aus dem Kindergarten abzuholen. Denn erst letzte Woche ist mir wieder aufgefallen: es gibt durchaus leichteres. Viel Spaß beim Lesen!

  • Wochenende in Bildern

    Wochenende in Bildern – ein Wochenende zu Hause

    Ich glaube, so etwas hatten wir lange lange nicht: ein Wochenende zu Haue. Also ganz zu Hause. Wir haben das Haus nicht verlassen, wenn man mal vom Hof absieht, aber der gehört ja irgendwie dazu. Und warum? Na weil Rebekka schon wieder krank ist. Diesmal hatte ich schon drauf gewartet, denn im Kindergarten geht gerade Hand Mund Fuß um, und Rebekka nimmt ja liebend gerne alles mit, was da so kreucht und fleucht…Also, nun war es soweit. Da wir uns nicht schon wieder aufteilen wollten, haben wir das Wochenende also gemeinschaftlich zu Hause verbracht….

  • 5 Freitagslieblinge

    5 Freitagslieblinge – ein bisschen mehr Zeit bitte!

    Hallo ihr Lieben, heute gibt es bei mir auch wieder die 5 Freitagslieblinge. Unsere Woche war ganz schön voll, mit verschiedenen Dingen. Da fehlte irgendwie an allen Ecken und Enden die Zeit. Als ich klein war wollte ich immer nicht glauben, was die Erwachsenen meinten, als sie sagten “ich brauche mehr als 24 Stunden am Tag”. Ich kann mich noch lebhaft erinnern, wie ich mal eine Stunde vor der Uhr gewartet habe, auf den Tiegerenten Club, und dachte: boah, warum wollen die mehr von dieser Zeit? Davon ist doch wirklich mehr als genügend da! Und jetzt, gefühlte 100 Jahre und zwei Kinder später stehe ich hier und denke mir: Mist,…

  • wmdedgt

    wmdedgt: ja was eigentlich? Juni 2018

    Hallo ihr Lieben, es ist mal wieder der 5., wie ich heute morgen zum Glück festgestellt habe, denn zur Zeit gehen die Tage an mir vorbei. Warum haben wir überhaupt schon Juni? Aber zurück zum Thema: Frau Brüllen fragt wie gewöhnlich am 5.: Was machst du eigentlich den ganzen Tag (wmdedgt)? Und das zeige ich euch doch glatt weg, viel Spaß (:

  • Familie

    Ich wünsch euch einen schönen Muttertag!

    Genau wie der Valentinstag, Weihnachten, und alle Feiertage, ist auch der Muttertag (mittlerweile) so emotional aufgeladen, dass man gar nicht richtig daran vorbei kommt, sich wenigstens kurz damit, auch wenn nur gedanklich, auseinanderzusetzen. Auch ich habe in letzter Zeit viel über das Muttersein nachgedacht und gesprochen. Habe viel an die vergangene Zeit mit meinen Kindern, aber auch an alles, was noch kommt, gedacht. Aber ein Gedanke war immer vordergründig, und den möchte ich heute kurz mit euch teilen.