• wmdedgt

    wmdedgt – wenn du arbeitest und deine Kinder Ferien haben?

    Heute ist es wieder soweit: es ist der 5. und Frau Brüllen fragt: Was machst du eigentlich den ganzen Tag (wmdedgt)? Ich hatte euch letztens ja schon ein wenig durch unseren neuen Tagesablauf mitgenommen, aber gerade sind die Kinder ja zu Hause, weil sie beide Ferien haben. Betreut werden sie vom Papa. Und ich? Ich muss arbeiten. Aber wisst ihr was? Ich finde das gar nicht schlimm. Ganz im Gegenteil genieße ich die Zeit, in der ich mal nicht alleine für die Kinder zuständig bin. Aber lest einfach im Beitrag…

  • Familienalltag

    Arbeiten und Kinder – unser neuer Tagesablauf

    Seit zwei Wochen arbeite ich nun. Lange habe ich überlegt, ob ich mich nun mit dem Titel “working Mom” brüsten soll, oder es einfach so vorbeiziehen lasse. Tatsächlich wollte ich kein großes Aufsehen darum machen, denn ich finde es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, dass jeder arbeiten kann, wie er es möchte! Ist es aber nicht. Und weil ich weiß, dass es für viele Familien, vor allem Mütter, schwierig ist zu vereinbaren dachte ich mir, ich gewähre euch einen Einblick in unseren neuen Tagesablauf, beschreibe euch, wie es nun bei uns läuft und wie vereinbar das Ganze – Kinder und Arbeit- ist.

  • Mädchen im Bach
    Leben mit Kind

    Meine Sommer Bucket List

    Habt ihr einen Lieblingsgeruch im Sommer? Ich liebe den Geruch von Sonnencreme und von regen auf trockenen Straßen. Das ist für mich das pure Sommerfeeling! Und diesen Sommer möchte ich das unbedingt, so oft es geht erlben! Nun gut, den Regen kann ich vielleicht nicht beeinflussen, dafür aber vieles andere, was ich mir vornehme. Und daher habe ich mir eine Sommer Bucket List gemacht (die ich so nämlich schon bei Sabrina vom Zwergenkinderstübchen gesehen und für super befunden hatte!).

  • Allgemein

    4. Bloggeburtstag – Das Berggeschwister ABC

    Berggeschwister feiert 4. Bloggeburtstag, Wahnsinn! Ich hätte nie gedacht, dass der so “schnell” kommt. Und vor allem hätte ich nicht gedacht, dass ich gar nicht mehr so aufgeregt bin. Ich fühle mich langsam wie ein alter Hase, viele Meilensteine beim Bloggen sind längst erklommen. Erst heute sagte ich zu einer Freundin: Das fühlt sich an, wie so ein Leben, nur im Schnellformat! Der 1. Bloggeburtstag war der pure Wahnsinn, ich war sooo aufgeregt und stolz diesen Schritt gegangen zu sein. Der zweite war schon weniger aufregend, da weniger neu. Es kamen die ersten Probleme, die ich/ wir aber gemeistert haben. Der dritte Bloggeburtstag von berggeschwister letztes Jahr fühlte sich dann…