Familienalltag

Mai-Lieblinge

Es ist wieder soweit: der Mai ist fast vorbei und ich blicke zurück auf ein paar Dinge und Momente, die mir besonders gut gefallen haben. Und natürlich nehme ich euch wieder mit durch meine Mai-Lieblinge, viel Spaß!

Lieblingskinderbuch im Mai

Kind macht Yoga, vor ihr liegt das Buch Das Yoga-Bilderbuch

Da ich derzeit fast nur für meine Masterarbeit lese habe ich persönlich kein Lieblingsbuch diesen Monat, weshalb ich das mal in Mai-Lieblinge raus lasse. Aber die Kinder haben dafür umso mehr. Sehr sehr beliebt war Ella bei Rebekka, auch hat sie wieder Wer hat die Kokosnuss geklaut  herausgekramt. Aber wirklich toll finden beide das Yoga-Bilderbuch. Am Wochenende habe ich abends mit Hanna Yoga gemacht und da kam dann Rebekka dazu. Sie meinte: „Ich (möchte) auch mitmachen. Aber den Adler kann ich noch nicht!“ Sie hat ernsthaft die Stellung erkannt und richtig benannt, das war vor dem Buch definitiv bei beiden nicht, obwohl ich da auch immer schon erklärt hatte. Aber warum das wohl so ist, hatte ich euch ja schon beschrieben.

Lieblingsessen im Mai

Mai-Libelinge: Cocktail Tokyo Mule in einem Glas

Tokyo Mule – BOAH! Eigentlich ja eher Trinken als Essen, aber ehrlich, dieser Cocktail war soooo lecker! Ich habs für euch mal rausgesucht, weil alltäglich ist der wohl nicht. Also Name: Tokyo Mule, rein kommt: Reiswein, Limette und Gingerbier, dekoriert mit Gurke. Und ja, wir waren beim Japaner, das erklärt den Inhalt vielleicht ein wenig besser 😀

Lieblingsmoment im Mai

Bühne der Blogfamilie 2019 in Berlin

Ganz klar ein Samstag in Berlin. Schon morgens ging es auf die Blogfamilia, wo ich dann auch bis abends war, und dann direkt zu einem Japaner (wo es dann auch den Mule gab) bei uns um die Ecke. Dort habe ich mit Freunden gegessen und gequatscht. Man war das schön. Einen Tag war ich einfach nicht Mutter. Ich war ich, Unternehmerin, Interessierte, Freundin, irgendwie auch wieder zurückversetzt in der Zeit mit meinen alten Schulfreunden. Es war so ein unfassbar schöner Tag an dem ich, obwohl er ganz schön lang war, echt mal wieder meine Batterien aufladen konnte. Und die Blogfamilia war natürlich auch total interessant! Ich fand es spitze so viele neue Leute kennenzulernen udn alte Gesichter wiederzusehen (:

Organisatoren der Blogfamilie auf der Bühne

Gedanken im Mai

Bei meiner Masterarbeit ist Halbzeit und langsam muss ich mir darüber Gedanken machen, wo ich mich dann bewerben möchte. Deshalb denke ich zur Zeit oft darüber nach, was wohl besser ist: Geld oder Berufung. Denn ich denke mit dem, was ich gerne mache, lässt sich weder schnell noch leicht Geld verdienen. Das brauchen wir aber – logischerweise mit zwei Kindern. Immer schwanke ich zwischen Vernunft und Sehnsucht, Realität in Deutschland und Idealvorstellungen. Denn wie soll sich etwas ändern, wenn sich immer alle dem kapitalistischen System beugen. Aber müssen es ausgerechnet meine Kinder sein, die öfter als gewollt ein Nein bei ihren Wünschen hören, weil ich eben dann weniger oder vielleicht auch erstmal nichts verdiene? Ich finde das schwer zu entscheiden und weiß eigentlich, dass wohl die Vernunft siegen wird. Schade!

Das waren meine Mai-Lieblinge! Auch wenn die Gedanken eher schwermütig klingen war mein Mai wirklich schön. Ich hoffe eurer auch? Für mehr von uns folgt und auch gerne auf Instagram oder Facebook.

Liebe Grüße,

Jenny

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.