Unterwegs mit Kindern

Die Teufelsküche im Winter – Familienausflug im Schnee

Zugegeben, das Allgäu ist eine Schönwetterregion. Bei Sonnenschein lässt sich hier so viel machen, so viel ansehen. Bei Regen oder gar im Winter gibt es dann schon nicht ehr ganz so viele Ausflugsziele. Deswegen möchte ich euch hier nun die Teufelsküche im Winter zeigen, das ist nämlich ein Fleckchen, das immer schön und einen Besuch wert ist!

Hier hatte ich euch ja schon von der Teufelsküche berichtet:

Die Teufelsküche liegt zwischen Obergünzburg und Ronsberg im Tal der östlichen Günz. Sie ist also aus einer der beiden Richtungen gut erreichbar. […]

Dabei ist die Teufelsküche vor allem eins: ein riesiges Geotop, das zum Entdecken und Erkunden einlädt, sich bewandern und bestaunen lässt. Nach der letzten Eiszeit sind aus der Steilwand des anliegenden Tals zahlreiche große und kleinere Steinblöcke herausgebrochen, die dann den Hang hinunter gerutscht und in der Teufelsküche zum Liegen gekommen sind. Die Teufelsküche ist also kein erschreckender, gruseliger Ort, sondern ganz im Gegenteil ein wunderschönes Gebiet, voll mit riesigen, zum Teil haushohen Felsbrocken, Spalten, Verstecken und Pfaden. Zum Teil stehen die Felsblöcke riesig groß einzeln da, zum Teil sind sie übereinandergestapelt. Zum Teil sind die einfach steinig, zum Teil aber auch komplett mit Moos und Pflanzen überwuchert. Es ist einfach schön!

https://berggeschwister.de/unterwegs-mit-kindern-die-teufelskueche-bei-oberguenzburg/

Was ich hier nicht sagen möchte, ist, dass man bedenkenlos einfach im Winter in die Teufelsküche fahren soll. Es sind große Felsen und Spalten, enge Wege und Schluchten mitten im Wald. Man sollte auf jeden Fall auf passende Ausrüstung achten, sprich feste Schuhe und die passende Kleidung. Und dann gibt es im Boden immer wieder kleine Risse und Felsen, die man bei Schnee natürlich schlechter sieht.  Wenn man dies aber alles beachtet ist die Teufelsküche auch im Winter ein schönes Ausflugziel!

Auch im Winter kann man hier auf den Wegen laufen und die Felsen bestaunen. Direkt an den Felsen liegt auch meist kein Schnee, also die kleineren Wege kann man auch nutzen. Nur vorsichtig sein auf den Wegen, auf denen viel Schnee liegt. Man weiß nicht, wie sicher das Gelände darunter ist!

Und weil in solchen Fällen Bilder viel besser als Worte sind, hier ein paar Eindrücke:

In der Teufelsküche erwarten euch Wanderwege in einem schönen Wald, Felsformationen und kleine Gänge. Ihr könnt den Ausflug also als „normalen“ Spaziergang unternehmen und einfach die Wanderwege nutzen und die schöne Natur drumherum ontop bekommen, oder ihr fahrt direkt wegen der Felsen hin und verbringt dort eure Zeit, überlegt, wo die Familie wohl gelebt hat und wie das damals wohl war.  Vor allem im Winter bestimmt gar nicht leicht!

Liebe frostige Wintergrüße,

eure Jenny

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.