Kinderbücher

Pflanzen – Das umfangreiche Lexikon für Kinder

Wir haben die schul- und kindergartenfreie Zeit genutzt, um viel zu lesen. Neben Kinderbüchern, Lesebüchern für Hanna haben wir uns auch mit unserem neuen Sachbuch vom DK Verlag beschäftigt (ein Rezensionsexemplar – vielen Dank dafür!). Und genau das möchte ich euch heute genauer vorstellen.

Tatsächlich haben meine Mädels einige Sachbücher. Sie lieben es die Abbildungen anzusehen und zu ergründen, was sie sehen. Aber eigentlich haben sie, bis auf eine Ausnahme nur Sachbücher über Tiere! Sie lieben Tiere und blättern gerne stundenlang von Tier zu Tier. Ein Sachbuch über Pflanzen, bis auf ein Buch über Bäume, hatten sie bislang nicht, dabei interessieren sie sich auch sehr für ihre Umwelt. Und ich liebe es, wenn sie mir Fragen stellen, alles verstehen wollen. Gerne schaue ich sogar selbst nach, wenn ich eine Frage nicht gleich beantworten kann!

Kürbisse aus Pflanzen vom DK verlag

Eckdaten zum Buch

Erschienen ist das Buch im Januar 2020 im DK Verlag. Geschrieben wurde der Text von Dr. Sarah Jose, unter der fachlichen Beratung von Dr. Chris Clennett. Es ist ein Pflanzenlexikon für Kinder.

Empfohlen wir das Sachbuch ab 8 Jahren, aber bei den über 1000 farbigen Fotos können auch schon jüngere Kinder beim Blättern auf ihre Kosten kommen!

Auf den 192 Seiten wird alles rund um Pflanzen vorgestellt (mehr dazu gleich).

Erwerben könnt ihr das Buch im Fachhandel oder direkt beim Verlag (ISBN 978-3-8310-3926-5) für 16,95 €.

Detailseite aus Pflanzen

Das Sachbuch “Pflanzen”

Worum es geht, ist wohl klar: Pflanzen. Deshalb beschreibe ich euch hier lieber, was euch in dem Buch erwartet!

Eingeleitet wird das Buch mit der Beschreibung von Pflanzen. Welche Bestandteile gehören zu einer Pflanze, wie wehren sich Pflanzen, wie verbreiten sie sich und wie wachsen sie eigentlich? All dies wird ausführliche, aber kindgerecht auf 40 Seiten beschrieben.

Darauf folgen zwei Kapitel, in denen Pflanzen ohne Blüten und Pflanzen mit Blüten beschrieben werden. Vor allem Pflanzen mit Blüten nehmen einen großen Part in dem Buch ein und sehr viel wird genau beschrieben. Abgeschlossen wird das Buch mit einen Kapitel über unser Leben mit Pflanzen.

Es wird also alles abgedeckt: Was Pflanzen sind, was es für Pflanzen gibt und wie sie im Zusammenhang mit uns stehen.

Seite aus Pflanzen vom DK Verlag

Unsere Meinung zu “Pflanzen”

Wie schon gesagt lieben wir Sachbücher. Unsere Erwartungen waren dementsprechend hoch, aber eigentlich war klar, dass es schwer werden würde diese Erwartungen zu enttäuschen (vor allem weil ich mit dem DK Verlag schon sehr gute Erfahrungen gemacht habe, was Sachbücher angeht!).

Und tatsächlich: Ich war erstaunt, wie detailliert das Buch war. Natürlich wusste ich vorher, dass es mit 192 Seiten relativ dick ist, aber WIE VIEL in diesem Buch steht, hat mich dann doch überrascht. Ich habe das Buch schon mehrere Male gemeinsam mit den Kindern angeschaut und tatsächlich ziemlich viel gefunden, das ich noch nicht wusste. Also auch für mich war dieses Buch sehr lehrreich. Besonders gefallen haben uns die ganzen Detailseiten. Dann und wann werden die Beschreibungen unterbrochen von einer großen Doppelseite, auf denen ein großes Foto und ein erklärender Text ist. Kuriose Fakten quasi.

Man könnte ja meinen, dass man so ein Sachbuch nicht wirklich häufig braucht. In der ganzen Corona Zeit hat mir Hanna aber schon verschiedene Fragen gestellt (wie viele verschiedene Kürbisse gibt es eigentlich? Wo wachsen Melonen? Hat jede Pflanzen Samen? Usw.) die ich dann mit “Schau doch in deinem neuen Buch nach!” beantworten konnte.

Pflanzen sind eben ein ständiger Bestandteil unserer Umwelt, ohne geht es nicht! Sie sehen nicht nur schön aus, sondern wir brauchen sie zum Essen und zum Atmen. Vieles, was Kinder verstehen wollen hängt demnach direkt oder indirekt mit Pflanzen zusammen. Ich finde es deshalb sehr sinnvoll, so ein Sachbuch zu Hause zu haben und speziell dieses gefällt uns sehr sehr gut! Es ist übersichtlich und gut erklärt. Von uns also eine dicke Empfehlung!

Und nun blumige Grüße,

Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.