12 von 12

12 von 12 – ein Tag aus Kindersicht August 2018

Gestern war der 12. und da hieß es wieder euch in Form von Fotos mit durch den Tag (12 von 12) zu nehmen. Da gestern aber auch Sonntag war, und ich euch durch das Wochenende in Bildern (was nachher noch online kommt) eh mitgenommen hätte, habe ich beschlossen, dass nicht ich den ganzen Tag wild Fotos knipse, sondern, dass Hanna fotografieren darf! Sie war natürlich ganz aus dem Häuschen und sofort dabei, herausgekommen ist ein wirklich interessanter Blickwinkel, viel Spaß (:

Vorweg bleibt natürlich zu sagen, dass sie ein Kind ist. Immer wenn es richtig spaßig wurde denkt sie nicht wie ein waschechter Blogger: Boah, geil, Kamera rausholen! Sondern eher so: Yippie yeah Yippie Yeah 😀 Das, was wir zwischen ihren Fotos unternommen haben könnt ihr dann also im Wochenende in Bildern nachschauen 🙂

(1) Das Pfannkuchenfrühstück fiel aus und wir haben uns morgens gleich auf den Weg gemacht, weil wir bei einem netten Mann mit großem Garten in der Nähe kostenlos Pflaumen ernten durften. Finden wir alle super. Zum einen kann man nie genügend Obst haben, zum anderen ist so ein frisches Gartenobst etwas ganz anderes, als das gekaufte!

(2) Auf dem Rückweg mit gefülltem Eimer und zusätzlichen Äpfeln 🙂

(3) Fast wieder zu Hause, Hanna knipst, was das Zeug hält.

(4) Der Spielzeugladen vor unserer Tür. Eigentlich möchte sie nie hinein, aber in Erzählungen und auf Bildern ist er fast immer vertreten. Also scheint sie ihn ja doch interessant zu finden. Wir warten übrigens gerade darauf, dass unser Papa die Tür aufschließt, weil ich mal wieder keinen Schlüssel bei habe.

(5) Auch oben heißt es Warten, für die Kinder. Denn wir packen unsere Sachen und bereiten uns auf einen Nachmittag am See vor. Auch letzten Sonntag waren wir am See (ich hatte euch im Wochenende in Bildern und im wmdedgt mitgenommen), wohl das einzig vernünftige bei diesen Temperaturen! Hanna knipst also weiter und inszeniert auch Bilder. Offensichtlich hat sie zugesehen, als ich letztens ein paar Kinderschuhe verkauft habe. Aber auf eine solch kreative Darbietung auf dem Puky bin ich natürlich nicht gekommen 😀

(6) Unsere große Wanduhr. Mit der Uhrzeit lesen klappt es zwar nur bedingt, aber sie ist für Hanna sehr wichtig zur Orientierung. Heute stand sie also davor: Wann gehts los? Wie lange noch? Naja, kennt ihr wahrscheinlich alle… 😉

(7) Essen ist gepackt

(8) Und wieder im Auto. Wir wollen zu einem “neuen” See und haben eine 40 Minutenfahrt vor uns. Am See hat sie das Fotografieren dann vergessen. Wir waren am Grüntensee, dazu schreibe ich euch nicht nur im Wochenende in Bildern mehr, sondern auch einen eigenen Beitrag, der ist nämlich echt cool!

(9) Hier schon wieder auf der Rücktour am Abend.

(10) “Schau doch einfach aus dem Fenster” ist wohl der Satz, der mit am meisten bei uns im Auto fällt…

(11) Alle sind fertig und freuen sich aufs Bett…

(12) Rebekka fällt wirklich sofort ins Bett, Hanna bleibt noch ein bisschen mit uns auf, hilft mir beim Auspacken und Essen machen und knipst immer noch weiter. Schön, dass es ihr so viel Spaß macht!

Das waren unsere 12 von 12, mehr gibt es wie immer bei Caro.

Habt eine schöne Woche,

eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.