Kinderbücher

Der Ostermann | Kinderbuch

Wer im Netz nach Buchneuheiten schaut, kam diesen Winter wohl  nicht an diesem Buch vorbei: Der Ostermann. Lange hatte ich mich dagegen gewehrt, weil ich solchen Tophits der Bücherwelt meist eher kritisch gegenüber stehe. Das gilt aber vor allem für Erwachsenenliteratur. Anfang Dezember nun konnte ich mich doch nicht mehr beherrschen und habe es für uns bestellt. Um was es genau geht und was wir vor allem vom Ostermann halten, könnt ihr jetzt hier lesen.

Das Buch…

…wurde von Marc-Uwe Kling geschrieben und von Astrid Henn illustriert. Wie man es von dem Auto schon von der Känguru Trilogie oder auch von Prinzessin Popelkopf gewohnt ist, ist auch dieses Buch durchzogen von Witz und Charm, von Anspielungen und  klaren Ansagen, die nicht nur die Kleinen, sondern definitiv auch die Großen zum schmunzeln bringen!

Die Illustrationen sind so schön, so detailliert, sodass man auf jeder Seite so viel zu schauen hat. Kleinigkeiten, wie Gesichtsausdrücke, Dekorationen etc. sind wunderbar umgesetzt, ohne überladen zu wirken, und vervollständigen die Geschichte nur.

Und unbedingt zu erwähnen: das Buch wurde in Reimform verfasst. Das ist nun wirklich nicht meins. Denn eins muss ich euch sagen, mit Reimen kann man mich jagen 😉

Aber zu diesem Buch passt es irgendwie. Es ließt sich trotzdem flüssig, es bleibt verständlich.

Der Inhalt…

Also, worum geht es eigentlich? Ich muss ja zugeben, ich bin gar kein Freund davon, Bücherinhalte schon vorher preiszugeben. Ich meine, das nimmt doch die ganze Spannung, oder? Und weil dieses Buch zum Ende hin wirklich immer witziger wird, halte ich mich auch hier wirklich mal äußerst bedeckt. Aber soviel:

Weihnachtsmann und Weihnachtsfrau haben einen Sohn, der sich mit dem Winter gar nicht anfreunden kann. Zu kalt, zu viele Klamotten. Kennen wir doch irgendwoher oder?

Der Sohnemann soll irgendwann mal den Weihnachtsbetrieb übernehmen, darauf freut sich der Weihnachtsmann schon, denn Wichtel und Rentiere setzen ihm ganz schön zu. Der Sohn soll also, will aber nicht. Ha! Kennen wir doch auch irgendwoher!

Im Verlaufe des Buchs versuchen erst die Mutter, die Weihnachtsfrau, und später der Vater, der Weihnachtsmann, ihren Sohn zu überzeugen. Mit logischen Argumenten, Gesprächen und als alles nichts hilft mit dem elterlichen KO Schlag: DU Hast eh keine andere Wahl, denn wir sind deine Eltern, und wir sagen das so!

Und? Wird aus dem Sohn nun der Weihnachtsmann?

Einfach klasse und wunderbar und ein so gelungenes Buch! Uns gefällt es allen, Hanna aknn herzlich über die Geschichte lachen und ich lese sie ihr nur zu gerne vor (:

Wer also auf der Suche nach einem Last Minute Geschenk ist oder einfach Freude an guten Bücher hat, dem ist

Marc-Uwe Kling – Der Ostermann *

wärmstens zu empfehlen! Ich garantiere euch, nicht nur eure Kinder werden über die Witze lachen können, auch für uns Große wird definitiv in diesem Buch für Unterhaltung gesorgt!

Viel Spaß und eine nicht so hektische Vorweihnachtszeit wünscht euch,

eure Jenny

 

*Diese Seite enthält Affilate Links, die euch weder beeinflussen, noch etwas kosten, aber mir und meiner Seite helfen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.