Kinderbücher

Klara KatastroFee und das große Feen-Schlamassel

Heute möchte ich euch mal wieder ein neues Kinderbuch vorstellen. Über die extreme Coronazeit ist das irgendwie in den Hintergrund gerückt, aber natürlich haben wir hier nicht aufgehört zu lesen. Ganz im Gegenteil haben wir uns vor allem bei Hannas Büchern immer weiter vorgewagt und sie ließt mittlerweile schon richtig dicke Bücher, teilweise sogar allein. Eins dieser Bücher, das ich freundlicherweise vom Verlag arsEdition zugeschickt bekommen habe, möchte ich euch hier und jetzt vorstellen: Klara Katastrofee und das große Feen-Schlamassel. Viel Spaß!

Seite aus Klara KatastroFee
© arsEdition /BrittaSabbag / Igor Lange

Eckdaten zum Buch

Erschienen ist das Buch Klara KatastroFee und das große Feen-Schlamassel im Verlag arsEdition am 23.07.2020. Geschrieben wurde es von Britta Sabbag (kennen wir alle mindestens von der Hummel Bommel), illustriert von Igor Lange.

Empfohlen wird das Buch ab 7 Jahren, dazu sage ich weiter unten noch genaueres.

Es ist ein hardcover Buch mit 128 Seiten, also schon mäßig lang!

Erwerben kann man Klara KatastroFee im Fachhandel, oder direkt beim Verlag für 12,99 € (ISBN: 978-3-8458-3432-0)

In dem Buchgeht es um Mut, Freundschaft und die Natur.

Darum gehts im Buch

Klara lebt mit den anderen Feen in Amrien, einem Waldgebiet. Dort fliegt sie oft zu ihrem geliebten Kronblumenfeld, welches sie so gerne bewachen möchte. Da ihr hin und wieder ein paar Missgeschicke passieren und dann auch noch die Vorstellung vor der Feenversammlung schief geht, darf sie sich jedoch nicht offiziell im “ihr Kornblumenfeld” kümmern. Und zu allem Überdruss wird sie von allen nur noch Klara KatastroFee genannt. Das macht sie nicht nur traurig, sondern auch wütend und sie beschließt daher allen Feen zu zeigen, dass sie doch gut zaubern kann!

Als sie losfliegt, lernt sie den Menschenjungen Oskar kennen und gemeinsam machen sie sich auf den Weg Gutes zu tun. Dabei retten sie nicht nur einen Hund, sondern bringen dank Klaras Zauber einiges in der Menschenwelt durcheinander!

Klara KatastroFee und Violetta aus dem Buch  Klara KatastroFee
© arsEdition /BrittaSabbag / Igor Lange

Unsere Meinung zu Klara Katastrofee

Die liebenswerte und ziemliche tollpatschige Klara ist natürlich nicht nur mir sofort sympathisch, auch Hanna ist gleich im Bann. Als sie dann auch noch auf den Menschenjungen Oskar trifft, der mindestens genauso sympathisch ist und beide dann auch noch einen Hund retten, ist es auf jeden Fall geschehen: Man verfolgt Klaras Reise und fiebert mit ihr der nächsten Etappe entgegen. Wird sie ihr Kornblumenfeld zurückbekommen? Und was ist mit den Milanen?

Ich hatte mir das Buch für Hanna ausgesucht, da sie mittlerweile wirklich gern größere Geschichten allein ließt. Mit diesem Buch hatte sie allerdings allein ihre Probleme. In der Welt der Feen ist natürlich auch alles an die Feen angepasst! Das ist nicht nur wirklich schön und macht die Geschichte auf jeden Fall authentisch, für Hanna war es leider auch wirklich zum feenhaareraufen, denn die meisten Wörter kannte sie so nicht und waren für sie wirklich lang. Sie ist beim Lesen oft gestolpert. Das war aber natürlich kein Problem, so haben wir die Geschichte einfach zusammen gelesen, sie ein Stück, dann ich, schwierige Worte einfach zusammen!

Verstanden werden kann die Geschichte also auf jeden Fall ab 7 Jahren, zum selber lesen, denke ich, sollte das Kind aber auf jeden Fall schon eher fortgeschritten im Lesen sein!

Die Illustrationen sind im Übrigen wunderschön, wer mir schon länger folgt, weiß, wie viel wert ich auf schöne Bilder lege! Das ist hier auf jeden Fall gegeben, große, schön bunte und detaillierte Illustrationen gibt es auf so gut wie jeder Seite!

Wir mögen Klara also sehr gerne und können ihr feenfantastisches Abenteuer auf jeden Fall empfehlen!

Liebe Grüße,

eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.