Allgemein

Leselust mit arsEdition – Bücherliebe mal 99

Anzeige | Heute möchte ich euch wieder einmal mitnehmen in die Welt der Bücher. Oft genug stelle ich euch neue Bücher vor, auch wenn viele davon Kinderbücher sind (am Wochenende ja wieder erst eine verzauberte Geschichte für Kinder ab 9!). Aber auch meine Bücher zeige ich euch von Zeit zu Zeit, denn eins ist hier klar: ich liebe Bücher. Ich liebe Geschichten. Ich liebe Abenteuer. Und ich liebe es, den Charakteren beim Wachsen zuzusehen, ob innerlich oder äußerlich. Aber hattet ihr schon mal das Gefühl alle Bücher gelesen zu haben? Dass ihr einfach nicht wisst, was ihr als nächstes lesen sollt? Also ich kenne dieses Gefühl gut und da bin ich natürlich froh, dass es so kleine Helferlein gibt, die einem da einen kleinen Anstoß geben können. Und genau so welche möchte ich euch heute vorstellen! Unter dem Thema Leselust ist bei arsEdition eine neue Serie names „Für alle, die Bücher lieben“ entstanden, die Anstoß geben soll neue Bücher (und vielleicht neue Genre?) zu erkunden. Nicht nur als Geschenkidee, sondern definitiv für den Eigengebrauch zu Hause eine schöne und inspirierende Erweiterung für die Bücherliebe! Aber schaut selbst, im Beitrag stelle ich euch alles ganz genau vor und verrate euch, warum mir das Lesen eigentlich so wichtig ist!

Der Wert von Büchern

Wie ihr relativ häufig seht, wachsen meine beiden Mädels mit Büchern auf. Das ist mir wichtig, und zwar aus zwei Gründen: Ich selbst lese seit meiner Kindheit viel und möchte meinen Kindern die Gelegenheit geben auch auf Abenteuertour zu gehen, Magie zu entdecken, oder die neue Welt zu erobern. Dazu kommt, dass Lesen sehr sehr wichtig ist, für die eigene Entwickelung von Konzentration, Fantasie und Sprache. Aber natürlich kann man Kindern nicht einfach Bücher ins Zimmer stellen, damit sie anfangen, sich dafür zu interessieren. Man muss sie heranführen, muss sich mit ihnen gemeinsam mit Büchern und Geschichten beschäftigen. Aber mal ganz ehrlich, gibt es einen gemütlicheren Moment, als abends eingekuschelt mit seinen Kindern beim Vorlesen der Gute-Nacht-Geschichte? Da kommt noch so viel mehr bei herum, als bloße Entwicklung von Kompetenzen.

Und da ist ein Stichwort gewesen. Gemeinsam. Bzw., wir, als Erwachsene müssen mit guten Beispiel vorangehen und Lesen. Dabei ist es fast egal was: den Schmöker zur Belustigung, den Krimi zur Alltagsflucht, die Erläuterung einer bestimmten Theorie oder Methode zur persönlichen Entwicklung. Völlig egal. Die Bücher sind alle gute und treue Begleiter, nehmen uns mit. Ich habe heute tatsächlich noch das Bild im Kopf, wie ich als Vorschulkind in der Bibliothek vor den riesigen Regalen stehe und mein Herz klopft, weil ein neues Pferdebuch dort steht. Ich weiß, Klischee, aber ich habe Pferdegeschichten einfach geliebt! Und ich erinnere mich an unzählige Momente, in denen ich nachts wusste, das ich dringend dringend (wirklich dringend!) schlafen musste, das Buch aber einfach nicht aus den Händen legen konnte. Das sind schöne Erinnerungen, finde ich. Und das würde ich gerne an meine Kinder weitergeben. Diese kleine Auszeit in einer anderen Welt, umgeben von anfangs fremden, aber sehr schnell schon wahnsinnig vertrauten Personen. Oder habt ihr nicht geweint, als Dobby gestorben ist? (Ich hoffe ich oute mich hier nicht, ich bin eh etwas näher am Wasser gebaut, seit der Geburt meiner Mädels, aber kommt, das war doch tragisch!). Also lesen fördert, aber eine wirkliche Bücherliebe begleitet einen durch das ganze Leben!

Leselust mit arsEdition

Wisst ihr, was ich aber gar nicht mag? Dass die Bücher aus unseren Händen verschwinden. Alles wird digitalisiert und auf einmal hat man kein Buch mehr in der Hand, sondern immerfort die gleiche Maschine. Ich bin da eher einer Freundin der echten Bücher. Diese zieren auch zu Hauf unser zu Hause. Und manchmal, wie ich oben schon geschrieben habe, komme ich an den Punkt wo ich denke: jetzt haste aber alles gelesen (Meine Version von „Ich habe nichts anzuziehen“). Irgendwie gibt’s gerade nichts mehr. Ist natürlich Quatsch, aber kommt mir halt so vor. Deswegen bin ich selber ganz begeistert von den Büchern, die ich euch heute vorstellen darf. Alle samt sind sie im Verlag arsEdition erschienen und sollen euch die zahlreichen tollen, alten und neuen Bücher zeigen, die der Markt so zu bieten hat.

Als erstes möchte ich euch Leseglück vorstellen. In diesem Buch werden, wie der Untertitel schon sagt, 99 Bücher vorgestellt, die gute Laune machen. Und was kann man sich darunter vorstellen? Genau das: 99 Bücher, die die Autoren Florian Valerius und Mareike Fallwickl wärmstens weiter empfehlen können. Wie man diese Liste aufnimmt, bleibt ganz dem Leser überlassen. Der eine mag sie als Inspiration nehmen und andere als Bucketlist (Sportlich, aber doch zu schaffen denke ich). Angefangen bei Kinderbüchern geht es bei 14 weiteren Rubriken um persönliche Empfehlungen der Autoren mit kleinen Texten, worum es in dem Buch geht, und warum es so lesenswert ist. Und zwischendrin immer wieder kleine Notizen und Funfacts. Als wirklich leicht bekömmlich aufgearbeitet für die Suche nach neuen Lesestoff.

Ein weiteres, ähnlich aufgebautes Buch ist Nervenkitzel. 99 Krimis, die unter die Haut gehen. Auch hier hat die Autorin, Miriam Semrau, 99 Bücher zusammengesucht, die sie für besonders lesenswert hält. Die Angaben zu Inhalt und persönlicher Empfehlungen fallen allerdings ein wenig länger aus, sodass man einen wirklich guten Einblick ins Buch bekommt. Und für jedes Buch einzeln bewertet sie mittels Zeichen die Brutalität, die Düsterheit und den Humor. Ich bin nicht wirklich ein Krimifan (einfach weil ich voll der Angsthase bin), aber Mariam Semrau beschreibt so mitreißend, dass ich schon drauf und dran war mir auch einige der Krimis zu besorgen!

Und zu guter Letzt gibt es noch Bücher auf Rezept. Lesestoff für jede Lebenslage. Hier haben die beiden Autoren von Leselust weitere Bücher zusammengetragen, diesmal sortiert nach verschiedenen Lebenslagen. Das ist mal eine andere Idee, aber recht nützlich. Denn nicht immer steckt hinter einer Abenteuergeschichte nur das, die Liebesschnulze ist auch mal anspruchsvoll. Will man aber vielleicht gar nicht immer?! Also schlägt man das Buch auf, und schaut, in welcher Lebenslage man gerade steckt, bzw. zu welcher Lebenslage man Literaturtipps braucht. Abenteuerlust? Entsprechenden Bereich öffnen (das ist wirklich ganz schön gelöst und mal etwas völlig anderes! Lasst euch überraschen, wie das Buch aufgebaut ist!) und von Zitaten, Tipps und Beschreibungen in den Bann ziehen lassen.

Und für jeden der meint er hat schon genug gelesen habe ich natürlich auch etwas. Beweist euer Wissen doch einfach mit der Buchquizzen-Kartenbox. Erhältlich sind 2 Buchquizzen- Kartenboxen: 50 Fragen für Lesefreunde und 50 Rätsel für Literaturkenner. 50 Fragen für Lesefreunde ist der erste Teil der Buchquizzen Reihe und erfragt Allgemeinwissen zu Literatur, Büchern, Autoren, Buchhandel und mehr. Der zweite Teil, 50 Rätsel für Literaturkenner, stellt vor allem unterhaltsame Fragen, aber auch nützliches und unnütze Wissen zu Literatur, Büchern, Autoren, Buchhandel und mehr. Sehr unterhaltsam und wirklich interessant, ob alleine gespielt, oder in geselliger Runde.

Verlosung

Ich sage euch, meine Leseliste ist mit einmal kilometerlang. Ich habe nicht geahnt, wie viele wirklich grandios (scheinende) Bücher noch auf mich warten! Und ich hoffe, ich konnte euch auch inspirieren euch wieder auf Büchersuche zu begeben, vielleicht sogar mit Hilfe dieser tollen Sammelwerke?! Wenn das so ist, dann habe ich jetzt noch eine Überraschung für euch. Ich verlose alle vorgestellten Bücher und Boxen an einen von euch!

Alles was ihr machen braucht, ist mir im Kommentar zu verraten, was euer Lieblingsbuch ist!

und das müsst ihr zur Verlosung wissen:

*die Verlosung beginnt mit diesem Beitrag und endet am 17. November 2019 um 23:59

*Ihr könnt auch auf Instagram und Facebook teilnehmen, es gibt jedoch trotzdem nur ein großes Gesamtpaket zu gewinnen. Für eine höhere Gewinnchance dürft ihr aber gerne überall kommentieren!

*Der Gewinner, oder die Gewinnerin wird wie immer per Losverfahren bestimmt und von mir benachrichtigt. Ich verschicke das Paket dann anschließend.

*Teilnehmen kann jeder, der 18 Jahre oder älter ist und seinen WOhnsitz in Deutschland hat

Hinweise:

Der Erwerb von Produkten oder Dienstleistungen hat keinen Einfluss auf das Gewinnspiel

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, es gibt keine Auszahlung des Preises

 

Nun viel Erfolg,

eure Jenny

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.