Kinderbücher

Mama – ein wunderschönes Kinderbuch für Groß und Klein

Es ist wieder Freitag und da gibt es von mir ein Kinderbuch fürs Wochenende! Heute stelle ich euch ein Buch vor, welches nicht nur für die kleinen Leser und Zuhörer wirklich schön ist: Mama. Ich denke spätestens gegen Ende des Beitrags wird rüberkommen, dass auch ich mehr als begeistert bin!

Eckdaten zum Buch

Das Buch Mama ist von Hélène Delforge geschrieben und von Quentin Gréban illustriert worden.

Erschienen ist das Buch am 21.01.2019 im Verlag arsEdition, es ist also noch fast brandneu.

Empfohlen wird das Buch ab 6 Jahren, die wunderschönen Illustrationen laden aber definitiv auch schon jüngere Kinder zum Träumen und Nachdenken ein!

Kleinkind hört am Bauch der schwangeren Mutter, eine Illustration aus dem Buch Mama von arsEdition
© arsEdition, Hélène Delforge und Quentin Gréban

Mit 64 Seiten ist Mama etwas dicker, wie ihr aber sehen könnt gibt es pro Doppelseite je ein großes Bild und eine Seite mit Text, sodass es nicht massig erscheint.

Erwerben könnt ihr Mama, das übrigens ein Hardcoverbuch ist, im Fachhandel oder direkt bei arsEdition für 20 € (ISBN: 978-3-8458-2992-0).

Darum gehts in „Mama“

Mutter schaut mit ihren beiden Töchtern das Buch Mama von arsEdition an, zu sehen ist eine Illustration einer Frau mit großem Hut
© arsEdition und Quentin Gréban

„Ein Name getragen von Milliarden von Frauen zu allen Zeiten auf allen Kontinenten dieser Erde“ steht im Klappentext. Kleine Geschichten um genau diese Frauen gibt es auf den vielen Seiten dieses Buches zu entdecken. Unterschiedliche Geschichten, von unterschiedlichen Müttern. Denn es geht darum, wer diese Mütter sind, was sie empfinden, um ihre Ängste und ihre Freude, die doch alle eins teilen: die Liebe zum Kind.

Unsere Meinung

Ich bin so verliebt in dieses Buch! Als Mama von zwei Kindern hat sich in meinem Gefühlsleben sehr viel verändert, vor allem bin ich empfindlicher gegenüber jeglichen Gefühlen geworden (um nicht zu sagen: nun extrem nah am Wasser gebaut :D). Ein Buch in den Händen zu halten, dass so voll mit Gefühlen ist, die ich, eben als Mama, so gut nachempfinden kann, ist wirklich schön! Ich erkenne mich in so vielen Geschichten wieder, sehe, dass Situationen, die Angst, aber auch Freude machen können nicht nur bei uns alltäglich sind. Wer uns schon länger folgt, vor allem bei Instagram, der weiß, dass wir viel Bus fahren. Die Geschichte um die Mama im Bus kann ich daher so gut nachvollziehen, die Gedanken sind so greifbar!

Ein aufgeklapptes Buch liegt auf dem Schoß einer Frau und ihrer Tochter. zu sehen ist ein Text und eine Illustration einer Frau mit ihrer Tochter im Bus aus dem Kinderbuch Mama von arsEdition
© arsEdition und Quentin Gréban

Jede Kurzgeschichte, jeder Text ist sehr ergreifend und wunderschön illustriert. Ich finde dieses Buch ist eine wunderbare Möglichkeit den Kindern zu zeigen, wie ein und dasselbe – eine Mama- so unterschiedlich sein kann. Zu zeigen, wie es anderen Mamas geht, aber auch wie andere Kinder aufwachsen. Und das in Texten, die kurz sind, aber durch die Emotionen, die sie transportieren ein klares Bild zeichnen. Für Kinder ist dieses Buch interessant und schön, für Mütter ist es ergreifend. Es geht um Gedanken und Gefühle, die die meisten Mamas nachvollziehen können, sogar meistens selbst schon erlebt haben. Und vor allem beschreiben sie, alle trotz der unterschiedlichen Umstände, trotz verschiedener Leben, die Liebe zum Kind. Wunderschön!

Dieses Buch ist daher nicht nur eine Kinderbuchempfehlung, sondern auch für alle (angehenden) Mamas und Papas. Ich habe mir das Buch nun schon ein paar Mal auch ohne die Kinder angeschaut, weil es einfach so berührend und schön ist. Wer also gute Bücher und Illustrationen zu schätzen weiß, gerne über das Mamasein liest und sich austauscht, für den ist dieses Buch ein Muss!

Liebe Grüße,

eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.