Rezepte

Rezept | Curry Gemüsepfanne mit Kokosmilch

Eins der etwas exotischeren Gerichte bei uns ist die Curry-Gemüsepfanne. Sie ist neben den Klassikern ein absolutes Lieblingsessen aller Familienmitglieder, vor allem weil sie durch das viele Gemüse (sprich: eine gute Auswahl für jeden) und eine wirklich leckere, geschmackvolle Soße besticht. Ganz davon abgesehen natürlich, dass wir auch gerne mal die Stäbchen herausholen, wenn es die Gemüsepfanne gibt.

Ein absoluter Vorteil ist ihre Anpassungsfähigkeit, und zwar an den Kühl- und Vorratsschrank! Man kann fast alle Gemüsesorten verwenden, variieren, oder weglassen. Hier stelle ich euch jetzt unser liebste Gemüsepfanne vor.

Zutaten für etwa 4 Portionen

Gemüsepfanne

  • 3          Möhren
  • 1          Zwiebel
  • 1          Brokkoli
  • 1          Süßkartoffel
  • 500g    Champignons
  • 2          Zucchini
  •             frischer Ingwer (ein etwa walnussgroßes Stück)
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2-3 Tl   Currypulver
  • 1 Tl      Curcuma
  •             Salz
  •             Kokosöl oder jedes andere neutrale Öl

Reis

  • 1          große Tasse Reis
  • 2          große Tassen Wasser
  •             Salz

 

Wir mögen sehr gerne Basmatireis, aber natürlich kann man dieses Rezept auch mit jeder anderen Reissorte zubereiten. Die Angaben in diesem Rezept beziehen sich allerdings nur auf losen Reis, nicht auf Kochbeutel!

Zubereitung Gemüsepfanne

 

Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Gemüse waschen, gegebenenfalls schälen und schneiden, Zwiebel und Ingwer klein würfeln. Da das Gemüse unterschiedlich lange braucht, bis es gar ist, ist es wichtig nicht alles gleichlang zu schmoren. Wir schälen und schneiden alles in der oben angegebenen Reihenfolge und geben jedes Gemüse gleich nach dem Schneiden in die Pfanne. Ganz zum Schluss geben wir auch den Ingwer hinzu.

Nach etwa 10 Minuten, wenn das Gemüse fast fertig ist, die Kokosmilch in die Pfanne geben und alles  mit Salz, Curry und Curcuma würzen. Zusammen nochmal etwa 5 bis 10 Minuten köcheln lassen.

 

Zubereitung Reis

 

In der Zeit, in der das Gemüse in der Pfanne schmort, den Reis abmessen und in einem Topf mit etwas Salz (je nach Geschmack etwa 1 Tl) und dem Wasser erhitzen.  Allgemein kann man Reis immer mit der doppelten Menge Wasser aufkochen. Wenn ihr also weniger Reis machen wollte nehmt ihr eine halbe Tasse Reis und eine Tasse Wasser.

Den Reis dann auf mittlerer Flamme köcheln lassen. Wenn das ganze Wasser verkocht ist, den Topf vom Herd nehmen.

Beides zusammen servieren und genießen (:

 

Einen guten Appetit wünscht euch Jenny

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.