Rezepte

Rezept | weihnachtlicher Apfelcrumble

Naschereien in der Weihnachtszeit gehören irgendwie dazu. Und als wenn Schokoladen, Plätzchen und Stollen noch nicht genug währen, gibt es auch noch so leckere Nachtischideen! Eine möchte ich heute vorstellen: unseren weihnachtlichen Apfelcrumble. Wir mögen Crumbles sehr sehr gerne, denn sie sind einfach zu machen und sowohl warm, als auch kalt wirklich lecker!

Zutaten

Für die Apfelmischung

  • 3 Äpfel
  • 50g Marzipan
  • handvoll Rosinen
  • 50g Mandeln (Stifte oder Blättchen)
  • 1-2 Tl Zimt

Für die Streusel

  • 50g Mehl
  • 100g Haferflocken (zart)
  • 90g Margarine
  • 90g Zucker

Zubereitung

Ofen auf 175° vorheizen

Äpfel klein schneiden und in einer kleinen bis mittelgroßen Auflaufform verteilen (der Boden sollte mindestens bedeckt sein)

Marzipan in kleine Stücke Zupfen und zwischen den Apfelstücken verteilen

Rosinen, Mandeln und Zimt über die Äpfel streuen. Ich nehme gerne reichlich Zimt. Zum einen geht in der Masse der Geschmack nämlich etwas verloren und zum anderen finde ich, es kann gar nicht genug Zimt geben!

Streusel bereiten: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchkneten. Die Haferflocken können auch durch Mehl ersetzt werden!

Ist der Teig fertig, fällt er von selbst in größere und kleine Streusel. Diese auf der Apfelmasse verteilen, zu große Streußel halbieren

Den Crumble mittig in den Ofen schieben und etwa 20 Minuten backen. Ich mag es gerne braun und knusprig, bei mir darf er also gerne auch einen ticken länger drin sein. Wer es lieber weich mag, sollte ein Auge auf den Crumble haben und ihn rechtzeitig rausholen!

Guten Hunger euch,

eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.