Rezepte

Rezept | veganer Zitronenkuchen – fruchtig, frisch und super lecker!

Schon ein paar Mal habe ich euch von dem Zitronenkuchen vorgeschwärmt (hier zum Beispiel), den ich in letzter Zeit öfter backe. Heute möchte ich endlich das Rezept mit euch teilen!  Also für alle, die für den Frühling noch ein frisches, fruchtiges Kuchenrezept suchen und Zitrone genauso lieben wie wir, hier entlang…

Zutaten

Für den Teig

  • 3 bis 4 unbehandelte Zitronen (Saft aller und den Abrieb von 3 Zitronen)
  • 350g Mehl
  • 120g Zucker
  • 1 1/2 Tl Natron
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 6 EL neutrales Öl (wir nutzen Sonnenblumenöl)
  • 1Tl Vanilleextrakt
  • Wasser evtl.

Für den Guss

entweder

  • 1 El Zitronensaft
  • 85g Puderzucker

oder

  • 150g Schokolade

Zubereitung

  1. Stellt eine Kastenform bereit und heizt den Backofen auf 180° vor
  2. In einer Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Natron gut mischen
  3. Zitronen waschen und von 3 der Zitronen die Schale fein abreiben. Reibt nicht zu viel (sprich zu tief) der Schale, weil das weiße bitter schmeckt! Den Abrieb in eine extra Schüssel geben
  4. Zitronen auspressen und Saft in einen Messbecher geben. 50ml direkt beiseitestellen.
  5. Für den Teig und den Natron müssen wir auf insgesamt 200ml Flüssigkeit bzw. 5 El reinen Zitronensaft kommen, denn der Natron braucht Säure zum aufzugehen. Wenn aus den Zitronen weniger Saft kommt, einfach dementsprechend Essig zugeben, fehlende Flüssigkeit nötigenfalls mit Wasser auffüllen.
  6. Die 200ml zum Zitronenabrieb geben, Vanilleextrakt und Öl zufügen und alles gut vermischen.
  7. Die Zitronenmischung zu den trockenen Zutaten geben und mischen, bis alle Klumpen gelöst sind
  8. Die Kastenform leicht fetten, Teig einfüllen und bei den 180° etwa 20 bis 25 Minuten backen.
  9. Wenn der Kuchen fertig ist aus dem Ofen nehmen, mit einem Stäbchen ein paar Mal einstechen und die restlichen 50 ml Zitronensaft über dem Kuchen (noch in der Kastenform) verteilen. Kuchen trocknen und abkühlen lassen
  10. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kann der Guss zubereitet (Zitronensaft und Puderzucker gemischt, bzw. Schokolade über einem Wasserbad geschmolzen) und über dem Kuchen verteilt werden. Nochmals trocknen lassen und dann:

Guten Appetit (:

Eure Jenny

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.