12 von 12

12 von 12 März 2018

Heute gibt es wieder ein 12 von 12 von euch. Da der Tag eher langweilig gestartet ist, voll war von Schreibtischarbeit und Planung, der Gaudi erst richtig los ging, als ich die Mädels wieder abgeolt habe, startet meine Bilderreihe auch erst Mittags. Viel Spaß!

(1) Heute ist ein Paket angekommen. Ich habe keine Ahnung, wann ich das letzte Mal einfach so ein Paket bekommen habe, ohne die leiseste Ahnung, was drin ist. Um so überraschter war ich, und mega happy, denn hier bei uns ist das vegane Angebot wirklich mehr als dürftig. Ich muss mir alles in zig verschiedenen Läden zusammensuchen, ohne dass ich wirklich das bekomme, was ich suche. Da ist das Paket meiner Freundin eine wirklich schöne Abwechslung. Die Quinoa Kekse sind übrigens sehr sehr lecker 😀

(2) 14:30 bin ich wieder losgegangen die Mädels abholen. Irgendwie war es heute ganz schön grau bei uns.

(3) Ein wirklich bezeichnendes Bild. Beide immer am herumlaufen und Rebekka immer hinter Hanna her. Meistens ärgert sie sich, dass sie noch nicht so schnell wie Hanna ist.

(4) Hanna probiert sich mehr und mehr am Fotografieren aus.

(5) Große Smoothie-Liebe bei uns. Wenn ich die Mädels abhole bereite ich immer etwas für den Weg vor. Wirklich selten, so wie heute, bleibt ein Rest bis zu Hause übrig. Der ist dann aber auch schnell weg…

(6) Wir hatten spontanen Besuch von einer Freundin. Eine schöne Ablenkung vom schnöden Büromontag!

(7) Eine der Lieblingsbeschäftigungen der Mädels: Kissenhüpfen. Gleich dahinter sieht man noch eine: Musik machen (vor allem Laut und mit viel Leidenschaft 😀 )

(8) Hanna wollte mich uuuuuunbedingt schminken. Gut das schon Abend war und ich nicht mehr raus musste

    

(9) Abendessen. Oder zum mindestens ein Teil davon.

(10) Der Teddy ist zur Zeit viel dabei. Bei allem. Man merkt den Mädels deutlich an, dass sie ihren Papa vermissen, sie brauchen viel Trost und Nähe.

(11)   Telefonieren. Manchmal kommen da echt interessante Gespräche raus und manchmal darf der am anderen Ende mit einer Nudel sprechen. Oder mit dem Plüschhasen. Da wir aber weit weg von unserer Familie wohnen sind solche Telefonate einer der einzigen Wege um im Kontakt zu bleiben, auch für die Kinder.

(12) Da ist der Tag auch schon zu Ende. Hanna legt sich ihre Sachen für den nächsten Tag heraus und macht sich bettfertig, immer vor Rebekka, da ich nie weiß, wie Rebekka einschläft und wie lange sie braucht. Ich bin echt gespannt, wann die beiden sich ein Zimmer teilen und gemeinsam einschlafen werden!

Das wars von uns, mehr 12 von 12 gibt es wieder bei Caro von draußennurkaennchen!

Eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.