Freitagsgedanken

Ich habe gekündigt!

Ich bin Sprachfachkraft in einem Kindergarten, aber eigentlich schon ziemlich lange unzufrieden, auf verschiedenen Ebenen. Und darum drehen sich heute meine Freitagsgedanken.

Ich war wirklich lange unzufrieden, das hatte viele verschiedene Gründe. Aber alles in allem hat es für mich nicht mehr gepasst und ich bin nur nicht mehr wirklich gerne zur Arbeit gegangen, sondern mir hat das auch aufs Gemüt geschlagen.
Lange habe ich dann überlegt: Gehe ich weiter hin, immerhin sichert dieser Job finanziell schon ziemlich viel. Aber das kam mir nicht recht richtig vor. Und vor allem wollte ich nicht, dass meine Kinder dieses Bild von Arbeit haben. Dieser Ort, wo man hingeht, um halt irgendwie Geld zu verdienen, was aber nicht wirklich Freude bringt.
Ich bin jung, gut ausgebildet und habe Möglichkeiten einer Arbeit nachzugehen, die mir eben doch Spaß macht. Deswegen habe ich nun kurzerhand gekündigt, zum Sommer höre ich schon auf.
Ich habe zur Zeit keinen Plan. Der wird kommen. Ich merke nur: ich fühle mich gut, das war die absolut richtige Entscheidung. Und meien Töchter freuen sich mit mir, denn sie haben gemerkt, dass es mir auf dieser Stelle nicht mehr gut ging und meinen auch, dass ich nun wieder etwas machen kann, wobei ich mehr Freude habe. Und genau so sollte es sein!


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,
eure Jenny

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.