Kinderbücher

Was passiert mit unserem Klima?

Es ist Freitag, na, habt ihr Lust auf ein Buch? Heute aber nicht unbedingt ein Kinderbuch, obwohl es für Kinder ab 10 Jahren ist. Es handelt sich um ein Sachbuch, das ich euch heute vorstellen möchte. Nicht nur, weill es gerade trauriger Weise ganz passend ist. Sondern einfach, weil es wichtig ist! Vielen Dank an DK Verlag für das Rezensionsexemplar “Was passiert mit unserem Klima?”.

Eckdaten zum Buch

Das Buch wurde von Dan Hooke verfasst, unter der fachlichen Beratung von Prof. Frans Berkhout und Prof. Kristin Dow. Das Vorwort wurde vom Klimaforscher Prof. Stefan Rahmstorf geschrieben.  Erschienen in Deutschland im DK Verlag im März 2021.

Auf 96 Seiten wird einfach und kindgerecht der Klimawandel erklärt und bebildert. Man findet Fotos, Karten und Infografiken.

Erhältlich ist das Buch im Fachhandel oder direkt beim Verlag für 14,95 € (ISBN 978-3-8310-4128-2).

Darum geht es

Ganz klar, es geht um das Klima. In vier Kapiteln wird einfach aber eindrücklich alles rund ums Klima erklärt: Wie steht es um das Erdklima – also eine Bestandsaufnahme -, Ursachen des Klimawandels, Folgen des Klimawandels und abschließend werden Möglichkeiten genannt Klimaschutz zu betreiben.

Auf den Seiten gibt es abwechseln und natürlich thematisch passend Karten und Infografiken, aber auch Fotos.  Diese werden beschrieben, es gibt aber keinen zusammenhängenden großen Text, sondern eher ausformulierte Stichpunkte, kurze Informationenen zum jeweiligen Thema.

Die Bilder und Grafiken nehmen also den Hauptteil der Doppelseite ein und zeigt den jeweiligen Punkt auf, der Text ist eher zusätzlich erklärend.

Unsere Meinung

Das ist kein schönes Thema, aber ein ernstes. Wie ernst, das haben uns erst die letzten Tage gezeigt.

Es ist keine Frage mehr, ob wir weitere Klimakatastrophen aufhalten können, die Frage ist eher, was wir alles tun können, damit sich die Lage nicht all zu schnell verschlimmert!

Und das zeigt das Buch sehr eindrucksvoll. Es gibt weder überzogene Katastrophenszenarien, noch zu viele Informationen. Man kann sich gut zu den einzelnen Themen, wie Kohlenstoffkreislauf, globale Erwämung, bedrohte Tierwelt und vielen vielen anderen informieren. Besonders gut finde ich, dass man sich den Inhalt und viele Fakten schon allein durch die Bilder und Grafiken erschließen kann, was es denn Kindern sehr einfach macht zu begreifen, um was es eigentlich geht. Die Weltkarte mit dem Extremwetter (bei dem über Großbrittanien und Deutschland übrigens eine sehr große Gewitterwolke hängt, aus der es stark regnet, hier wird auf Überschwemmungen 2020 verweisen) können sich die Kinder auch gut selbst erschließen. Der Text Hält extra Informationen bereit, denn man sich aber auch nach und nach durchlesen kann. Immerhin sind es, auf alle Seiten gesehen, ziemlich viele Informationen, die es da zu verdauen gilt.

Ich denke Hanna kann sich jetzt ein bisschen mehr unter den einzelnen Begriffen und Themen vorstellen. Die großen Zusammenhänge sind aber trotzdem schwierig nachzuvollziehen. Dass sieht man ja selbst bei den meisten Erwachsenen noch. Für mich ist es aber wichtig, dass dieses Thema, das Klima, präsent ist in unserem Leben. Das sie Bücher hat, dass wir darüber sprechen. Denn besser wird es nicht und ich denke es ist nur richtig unseren Kindern schon  bewusst zu machen, an welchem Punkt wir stehen. Das mag beängstigend klingen, aber nur so macht es auch Sinn ihnen zu zeigen, was man dagegen tun kann.

Von uns also einen klaren Daumen nach oben für das Buch!

Liebe Grüße,

eure Jenny

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.