Wochenende in Bildern – Regentage

Hallo zusammen,

Wir haben unser erstes Wochenende allein verbracht, seit unser Papa weg ist. vorher waren wir ja unterwegs und deshalb drei Wochenenden nicht zu Hause. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergangen ist. Denn nächstes Wochenende kommt er schon wieder, so lang war es im Endeffekt gar nicht.

Viel konnten wir nicht unternehmen, da das Wetter echt mies war. Es hat hier die ganze Zeit geregnet und alles war nass. Also haben wir es uns drinnen gemütlich gemacht…

Samstag

Hanna wollte Frühstück vorbereiten…

Ich fand das etwas wenig und nicht optimal als erste Mahlzeit am Morgen, also musste ich doch noch etwas nachrüsten.

Rebekka bekommt morgens nun immer ein bisschen Banane und kann so mit uns mit frühstücken.

Das Wetter ist echt mies, dabei hatten wir so eine Lust etwas zu unternehmen!

Ich musste mal wieder Brei kochen. Pastinake isst sie als einziges Gemüse gut, also gab es das mit Nudeln und ein wenig anderem Gemüse zum Mittag.

Seit Rebekka vorwärts kommt, ist sie natürlich immer in der Nähe. Zum einen, damit sie nichts anstellt, zum anderen, weil sie selber auch mitkommt, wenn man sie nicht direkt bis an den Platz nimmt, an dem man sich selber aufhält.

Wir haben die Wohnung mal ordentlich durchgeputzt. Hanna hatte zum Glück Lust mit zu machen.

Wäsche waschen. An sich nicht spannend, aber…

…Rebekka muss natürlich mit. Aber gut, irgendwie stehen die meisten Kinder ja auf Wäsche waschen, bzw. Waschmaschinen!

Während Rebekkas Mittagsschlaf habe ich probiert ein wenig am Laptop zu arbeiten. In der letzten Zeit ist viel liegen geblieben, weil Rebekka einfach tagsüber kaum geschlafen hat und nur auf den Arm wollte.

Heute haben wir auch endlich mal ein paar Bilderrahmen angebracht. Sie liegen jetzt schon seit unserem Einzug im letzten April herum.

Hanna wollte sich gerne verkleiden.

Ich sollte mitmachen. Aber zu mehr, als der Schneewittchen Perücke, hat es nicht gereicht. Wir haben dann noch eine Runde Verstecken gespielt. Zur Zeit wieder eins unserer Lieblingsspiele.

Da Hanna echt mäkelig ist, was das Essen betrifft, hab ich keine besondere Lust Aufwendiges zu kochen. Also gab es Nudeln mit Pesto. Allein mit zwei Kindern aber auch genau richtig, den lange Zeit, um in der Küche zu stehen hat man da garantiert nicht!

Nach dem Essen streichen wir immer unseren Papa-Kalender ab. Den hat unser Papa für Hanna gemacht, damit sie genau sieht, wann er wieder bei uns ist. Jetzt fehlt echt nicht mehr viel!

Abends haben wir dann noch eine Runde gemalt. Unser Papa hat morgen Geburtstag und auch wenn er nicht hier sein kann, wollte Hanna ihm gerne eine Karte und eine Maske basteln.

Sonntag

Der Tag startet mit Haferflocken, die Hanna genauso gerne mag wie ich. Rebekka bekommt wieder Banane.

Langsam müssen wir uns echt einen Hochstuhl anschaffen, Rebekka sitzt beim Essen immer noch auf meinem Schoß und das wird langsam anstregend.

Eine Regenpause haben wir zum Fensterputzen genutzt. Eigentlich eher unlogisch an einem verregneten Wochenende Fenster zu putzen, aber es war dringend mal wieder nötig und in der Woche habe ich einiges vor.

Rebekka auf dem Weg zu ihren Spielsachen. Das sieht echt witzig aus, wie sie sich vorwärts bewegt 😀

Hanna hat ihr eine schöne Spielhöhle gebaut. Nur blöd, dass sie nicht möchte, dass Rebekka das jetzt kaputt macht…

Ich habe mit Hanna etwas geturnt. Das war echt megawitzig. So viel habe ich echt schon lange nicht mehr gelacht 😀

Am Nachmittag habe ich Rebekkas Babyschale/ -wanne auf den Dachboden gebracht. Wir haben auf den Sportsitz umgestellt und sie steht hier in der Wohnung nur noch im Weg.

Von oben habe ich dann gleich mal die Sachen in der Größe 74 mitgebracht. Die kann sie langsam tragen. Es ist soooo schön Hannas alte Sachen wiederverwenden zu können, da kommen definitiv Erinnerungen hoch!

Rebekka und Hanna haben ein wenig gespielt, während ich die Wäsche sortiert habe.

Erstmal Nucki rein (Hanna kann immer noch nicht verstehen, wie man seinen Nucki nicht mögen kann! Also immer schön rein mit dem Ding)…

…und dann ging es im „Auto“ durch die Wohnung.

Beide Kinder waren abends noch baden.

Bei Hanna mischen wir zur Zeit immer das Badesalz von Kneipp in das Wasser. Das riecht sooooo schön, hat keine quatsch Zusatzstoffe und eine echt intensive Farbe. Echt toll!

Abends gab es dann noch Essen und ein Telefonat mit dem Papa, immerhin mussten wir ihm ja zum Geburtstag gratulieren.

Dann war der Tag und das Wochenende auch schon rum. Nicht sonderlich aktiv, aber schön war es trotzdem. Man sollte sich auf keinen Fall die Laune vermiesen lassen, nur weil das Wetter nicht mitspielt und man seine Pläne eventuell nicht umsetzen kann!

Für mehr Wochenenden in Bildern schaut doch bei Susanne von geborgen-wachsen vorbei, dort gibt es wieder eine Liste!

Heute Abend kommt auch endlich noch der Monatsbericht von Rebekka online, also schaut herein (:

Bis dahin viele Grüße,

eure Jenny

 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.