Rezepte

Apfelmuskuchen – der schnelle Apfelkuchen mit Apfelmus und Streuseln!

Ich habe heute ein lastminute Rezept für euch. Egal ob jetzt zur Weihnachtszeit, oder wann immer ihr es eilig habt und noch ein tolles Rezept braucht: dieser Apfelmuskuchen – also Apfelkuchen aus Apfelmus – ist nicht nur superschnell, sondern auch wirklich lecker. Und Äpfel gehen zur Weihnachtszeit natürlich immer, deswegen jetzt aber fix zum Rezept (das ihr natürlich unten wieder drucken könnt), das natürlich vegan ist.

Wie ihr sehen werdet, geht der Apfelmuskuchen nicht nur schnell, sondern kommt auch mit wirklich wenigen Zutaten aus. Wir haben immer Apfelmus zu Hause, weshalb dieses Rezept wirklich oft der Retter in letzter Not ist. Schnell, unkompliziert und begeistert alle. Die Füllung ist nämlich total fein und fluffig. Apfelmus und Teig verdingen sich zu einer Masse, was dem Ganzen eine besondere Note gibt. Und der Clou (den ihr vielleicht wiedererkennen werdet): Der Apfelmuskuchen kommt mit einem Teig für Boden und Streusel aus. Also stellt ihr praktisch nur einen Teig her, füllt Apfelmus auf und der Rest erledigt sich schon fast von selbst. Also: kann man diesen Kuchen nicht lieben?

Zutaten

350g Mehl

200g Zucker

200g Butter

350g Apfelmus

Zimt

Apfelmus in Kuchenform füllen

Zubereitung

Teig zubereiten

Mehl, Zucker und Butter (und nach Geschmack Zimt) kneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Diesen dann teilen, 2/3 für den Boden nutzen, 1/3 beiseitestellen als Streusel

 

Apfelmus zubereiten

Apfelmus in eine Schüssel geben. Darauf achten, dass nicht wesentlich mehr als 350g genommen werden, damit er auch wirklich fest wird und sich bindet. Apfelmus mit etwa einem Teelöffel Zimt mischen.

 

Kuchen zusammensetzen

Apfelmuskuchen mit Plätzchen

Teig für den Boden in eine Form geben (ich nehme eine Form mit dem Durchmesser 26cm) und andrücken. Auch einen Rand bilden, der etwa zwei fingerbreit hoch ist.

Auf dem Boden das Apfelmus verteilen. Darüber dann die Streusel geben. Wenn man den Teig leicht zerdrückt, fällt er schon von ganz allein in größere und kleinere Streusel. Diese einfach gleichmäßig verteilen.

Auch möglich ist es aus dem Teig für die Streusel Formen auszustechen (wie beim Plätzchen backen) und diese auf dem Apfelmus zu verteilen. Das sieht echt hübsch aus und macht den Kuchen direkt weihnachtlicher. Allerdings verbinden sich Apfelmuss und „Streusel“ bei dieser Variante nicht so gut. Ihr bekommt dann nicht eine fluffige, cremige Füllung, sondern eher festen Apfelmus. Was auch lecker ist! Halt nur anders.

Das ganze anschließend für 30 Minuten bei 180° backen und danach gut abkühlen lassen.

Und fertig.

Ich wünsche euch einen guten Appetit. Und falls ihr noch andere einfache Kuchen (mit Streuseln) sucht, schaut auch gerne bei unserem Kirschkuchen vorbei, falls ihr ihn noch nicht kennt!

Und hier könnt ihr das Rezept noch drucken:

 

Liebe Grüße,

eure Jenny

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.