Favorites

Frühstücken mit 3Bears – Wild Kids Porridge

Werbung | Frühstücken ist für uns ziemlich wichtig. Dabei ist nicht nur entscheidend, das wir essen, sondern natürlich auch was auf den Tisch kommt. Wer mir auf Instagram folgt weiß, dass ich eine bekennende Haferflocken-Liebhaberin bin (hier lasse ich es auch öfters in Beiträge einfließen…), die Mädels mögen sie auch sehr gerne. In diesem Beitrag möchte ich euch die Porridge Sorten von 3Bears vorstellen, einem deutschen Unternehmen, das gesundes, nahrhaftes Frühstück herstellt.

Frühstück im Familienalltag

Wie ist das eigentlich mit dem Frühstück bei euch? Mir ist das Frühstück sehr wichtig (warum, das erzähle ich gleich), aber leider geht es oft etwas unter. Wir würden es nie ausfallen lassen, aber manchmal kürzen wir es doch etwas ab. Dann wird aus dem ausgewogenem, vollwertigem Frühstück ein Joghurt und eine Banane, oder ähnliches. Einfach, weil es oft schnell gehen muss. Die Mädels trödeln morgens gerne und egal wie früh wir aufstehen, wenn es ans Frühstücken geht ist meist kaum noch Zeit. Zum mindestens, wenn wir morgens irgendwo hinmüssen. Ein komplett gedeckter Tisch mit Auswahl aus drei verschiedenen Essen ist dann einfach nicht drin.

Wenn wir morgens alle Zeit der Welt haben, dann nehmen wir uns auch Zeit zum Frühstücken. Denn das ist der Zeitpunkt, an dem wir über den Tag sprechen, Pläne machen und über die Nacht austauschen (Leben mit Kindern: da gibt es IMMER etwas über die vergangene Nacht zu sagen!). Man kann also sagen: uns ist das Frühstück wichtig als Familienzeit, leider ist sie aber oft von äußeren Einflüssen bestimmt.

Das Frühstück als wichtigste Mahlzeit des Tages

Ich habe lange Zeit nicht gefrühstückt, weil ich weder Zeit hatte noch konnte ich morgens gut essen. Mein Magen war wie zugeschnürt.

Mittlerweile sehe ich das aber anders und unser Körper gewöhnt sich an alles. Und natürlich weiß ich mittlerweile, dass es auch einfach wirklich besser ist morgens zu frühstücken. Also achte ich nicht nur bei mir drauf, sondern natürlich auch bei den Kindern. Immerhin heißt es, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Nach der langen Nacht ohne Energie und Nährstoffzufuhr stattet es uns mit allem aus, was wir brauchen, um durch den Tag zu kommen. Und da sind wir auch schon beim Punkt: Denn natürlich ist es nicht egal, was wir morgens frühstücken! Es soll uns eben die Energie geben durch den Tag zu kommen. Also mal schnell was reingeschoben ist demnach immer noch besser als gar nichts, aber optimal ist davon noch weit entfernt!

Was sagen eigentlich meine Mädels zum Frühstück?

Ich habe mal meine Mädels gefragt, was ihnen eigentlich am Frühstück wichtig ist. Oder was sie allgemein eigentlich vom Frühstück halten. Und das haben sie gesagt (natürlich in etwas kürzeren Sätzen):

Es ist wichtig, dass es beim Frühstück eine Auswahl gibt, dass für jeden etwas dabei ist, vor allem alles, was man essen möchte.

Also unsere Auswahl umfasst meistens Brot, Joghurt und Müsli. Immer dazu Obst. Dabei wollen sie unbedingt selbst ihr Essen bestimmen können. Also bestmöglich nicht nur sagen können, was sie essen wollen, sondern dieses auch selbst zusammenstellen (beim Brot auch den Aufstrich wählen, beim Müsli auch die Milch und das Topping wählen und so weiter).

Wichtig ist es auch, dass es lecker ist

(wo ich etwas schmunzeln musste, wäre ja auch doof etwas essen zu müssen, was nicht lecker ist!).

 

Und ganz wichtig ist es ihnen, dass wenn sie einmal am Tisch sind nicht lange auf ihr Essen warten müssen.

Also bestenfalls ist es dann nicht mehr, oder überhaupt nicht heiß und sofort zur Verarbeitung bereit.

Ich fand diese Punkte total interessant, da ich mir tatsächlich noch nie Gedanken gemacht hatte, wie die beiden eigentlich das Frühstück empfinden. Umso glücklicher war ich, dass wir das alles entweder schon umsetzen oder recht einfach umgesetzt bekommen!

Unser Lielingsfrühstück sind Haferflocken in sämtlichen Variationen. So eine leckere Porridge Bowl ist nicht nur ein super Energiebringer, sondern auch verdammt lecker und abwechslungsreich! So kommt jeder auf seine Kosten. Und dies ist der perfekte Punkt, um euch nun endlich das Porridge von 3Bears zu zeigen.

Frühstück von 3Bears: Porridge in vielen Variationen

Bei 3Bears findet man verschiedene Porridge Sorten. Dabei kommt es ihnen nicht nur darauf an möglich viel Variation in die einzelnen Sorten zu bringen, sondern das Porridge auch so natürlich wie möglich zu halten. Als ich erzählt habe, dass ich Porridge testen darf, war die erste Frage oft: Und was ist da alles drin, vor allem an Zusatzstoffen? Das ist ja das Schöne: nichts. Ich antworte hier einfach mal mit den Worten der Entwickler selbst, die könnt ihr auf der Webseite auch direkt nachlesen:

„Unsere Wild Bowls sind natürlich 100% Bio. Hochwertige Vollkornhaferflocken, Früchte, Kakao, Nüsse und Saaten.
Sonst nichts für deinen natürlichen Genuss.
Denn Natur braucht keine weiteren Zutaten.“

Und das ist mir persönlich auch sehr wichtig, anderes würde ich hier auch nicht vorstellen!

Bei 3Bears findet man nun verschiedene Sorten: Overnight Oats, Porridge Bowls, Pocket Porridge (für unterwegs) und seit neustem auf Porridge Bowls für Kinder.

Wir durften neben den „normalen“ Porridge Bowls auch die beiden neuen Sorten für Kinder testen: Kakao Banane und die Fruchtfeierei. Die Wild Kids sind Bio-Porridge Sorten direkt für Kinder, empfohlen ab 3 Jahren.

In allen Porridge Sorten sind nur ausgewählte, biologisch kontrollierte Bestandteile enthalten. Die Früchte sind gefriergetrocknet, die Haferflocken sind aus Vollkorn.

Das Porridge ist daher eine gute Ballaststoffquelle und ein super Energielieferant, voller Magnesium und Proteinen. Perfekt für den Start in den Tag!

Wild Kids Kakaobanane

Diese Sorte ist genauso, wie sie klingt: schokoladig-fruchtig! In den Flocken enthalten sind Dinkel, Hafer und Gerste, auch hier natürlich keine Zusatzstoffe und kein zusätzlicher Zucker. Und ich kann euch sagen: das Produkt kommt auch super ohne aus!

Wild Kids Fruchtfeierei

Hier sind in den Flocken Dinkel und Hafer enthalten, auch hier kein Zuckerzusatz oder Zusatzstoffe. Fruchtfeierei ist eine Mischung aus Apfel, Banane, Himbeere und Sultaninen. Auch hier bekommt man, was man bei dem Namen erwartet: ein fruchtiges Porridge.

3Bears Porridge zum Frühstück

Ich muss zugeben, als ich das erste Mal das Wort Porridge gehört habe, da war mein erster Gedanke: die probieren doch jetzt nur den alten Haferschleim irgendwie gesellschaftstauglich zu machen. Ich war schon vorher ein Fan von „Haferschleim“, aber wirklich appetitlich klang das nie und es dauerte gefühlt ewig, bis das alles fertig war. Und wie ich oben schon geschrieben hatte, bei uns muss es morgens meist schnell gehen, das passt also nicht so gut zusammen.

Das Porridge von 3Bears hat den Vorteil, dass es schon einen Geschmack hat. Man kann es natürlich trotzdem noch mit verschiedenen Topping dekorieren, aber grundsätzlich geht es auch ohne. Also einfach nur in die Schüssel, warm gemacht und fertig! Denn tatsächlich nutze ich schon seit Jahren eine Abkürzung beim Porridge machen: die Mikrowelle. Das ewige auf den Herd-Gestelle ist bei uns schon lange vorbei. Zum einen, weil ich mir so eine Menge Geschirr spare, zum anderen, weil es wirklich einfacher ist. Porridge und Milch in eine Schüssel gefüllt, erwärmt und schon ist es essfertig.

Hanna benutzt auf den Bildern eine Schüssel von 3Bears. Darin ist das Porridge nicht nur gut aufgehoben, sondern sie hat auch eine Einfüllhilfe. Mit dieser können selbst die Kleinsten ihr Porridge selbst einfüllen und ein genaues Abmessen wird unnötig! Das finde ich natürlich klasse, denn so können die Kids nicht nur selbstständig ihr Frühstück vorbereiten (außer beim Erwärmen helfe ich Rebekka natürlich), auch das spart natürlich Geschirr. Diese tolle Einfüllhilfe hat auch das tolle 3Bears Glas, worin man Overnight Oats drin zubereiten kann. Wir nehmen das aber auch gerne mit raus. Es ist stabil und Porridge kann dann auch gerne mal draußen verspeist werden. Denn nur weil es ein super Frühstück ist, heißt es ja nicht, dass man es nicht auch zu anderen Tageszeiten essen kann 😉

Wir finden 3Bears sehr lecker und uns haben die Produkte voll überzeugt! Sie sind schnell zubereitet, jeder kommt auf seine Kosten und auch meine Mädels mögen sie gern. Falls ihr auch neugierig geworden seid, könnt ihr euch gerne auf der Webseite umsehen, oder im Shop stöbern. Falls ihr lieber im Laden das Produkt in den Händen haltet schaut doch bei Edeka, Feneberg, Globus, Hit, Kaufland, Konsum Dresden, Müller, Metro, Real oder tegut vorbei!

Ich wünsche euch einen energiereichen Tag,

eure Jenny

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.