Allgemein

Februar-Lieblinge

Ich hatte euch gesagt, dass ich nicht mehr die Freitagslieblinge schreiben möchte. Das hatte viele Gründe, vor allem war mir der wöchentliche Turnus zu viel. Da ich das Format aber, genau wie ihr, gerne mag, habe ich mich entschlossenen, ein monatliches Format draus zu machen, das ähnlich ist. In diesem Fall also die Februar-Lieblinge! Es wird einige Kategorien geben, die ihr von den Freitagslieblingen wiedererkennt, einige habe ich aber auch geändert, bzw. hinzugefügt! Seid gespannt und schaut selbst!

Lieblingsbuch im Feburar

Genau wie bei den Freitagslieblingen möchte ich euch gerne jeden Monat mein Lieblingsbuch vorstellen. So was jedenfalls der Plan. Denn dass ich gerne lese, ist wohl mittlerweile bekannt! Mein letztes Buch, das ich gelesen habe, war auch wirklich super, aber leider noch im Januar! Seit dem habe ich, zu meinem eigenen Erschrecken, kein neues angefangen. Zwischen Masterarbeitsentwürfen, Plänen und Methodentheorien stelle ich deshalb diesen Monat als mein liebstes Buch mein liebstes Notizbuch vor! Ich liebe es! Frida Kahlo sieht so toll aus, die Mischung aus schwarz/weiß und Farbe finde ich auch wunderschön. Und das Notizbuch ist auch einfach optimal! Auf A4 Größe passt alles rein und mit den Punkten als Schreibhilfen schafft es sogar so jemand wie ich gerade zu Schreiben (der sonst nicht mal zwei Wörter gerade nebeneinander bekommt). Das Notizbuch gibt es bei arsEdition und ich stelle es euch auch direkt noch im nächsten Beitrag vor, also schaut die nächsten Tage nochmal vorbei, wenn ihr mehr davon sehen wollt (:

Lieblingskinderbuch im Feburar

Zusätzlich zu meinem Lieblingsbuch möchte ich euch aber auch noch das Lieblingsbuch der Kinder zeigen. In der Bibliothek hatten wir diese Ausgabe von Drei Fragezeichen Kids entdeckt und ich war erst etwas skeptisch. Allein mit zwei Kindern abends, die auch noch total unterschiedliche Bedürfnisse haben, schaffe ich keine langen Texte vorzulesen. Aber dieses Buch ist in kurze Kapitel geteilt und so geschrieben, dass Hanna sie auch schon alleine lesen kann (große Schrift, einfachere Worte). Und nach jedem Kapitel gibt es ein kleines Rätsel, dass gelöst werden kann und Teil der Geschichte ist! Wirklich spannend. Da Hanna die Drei Fragezeichen liebt, fand sie dieses Buch auch wirklich wirklich toll!

Lieblingsessen im Feburar

Ich nehme mir gerne Zeit zum Frühstücken und auch, um das Frühstück vorzubereiten. Ich habe einige Rezepte, die ich dann gerne umsetze. Und gerne mache ich mir dann auch alles selber, auch wenn es zig Varianten im Supermarkt gibt. Diese Smoothiebowl mit Chiapudding und Granola zum Beispiel schmeckt selbst gemacht viel viel besser, als aus der Kühltheke, und ist dabei gar nicht schwer! Granola kann man sich gleich eine kleine Menge machen, Chiapudding braucht auch nicht lange. Und vom Smoothie brauche ich wohl gar nicht erst anfangen. Diese drei Sachen einzeln sind shcon echt gut, zusammen aber einfach der Knaller!

Lieblingsmoment im Feburar

Dieses Bild steht für alle Momente draußen. Seitdem im Feburar das erste Mal (bei uns im Allgäu) richtig die Sonne raus kam, genießen wir die Zeit draußen wieder richtig! Es ist angenehm, es ist nicht mehr alles nur noch nass und man kann wieder etwas unternehmen. Das hat mir sehr gefehlt, über den Winter, und den Kindern auch!

Gedanken im Feburar

Mit dieser Kategorie möchte ich das vorherige “Lieblingsinspiration” etwas öffnen. Denn oft beschäftigen mich Dinge, oder ich möchte etwas umsetzen, was man aber nicht direkt mit Inspiration betiteln würde. So denke ich mir, kann hier frei weg alles rein, was einen durch den Kopf geistert. Ob es nun ein DIY ist, eine schöne Idee, oder ein Gedanke, der einen besonders beschäftigt hat.

Bei mir war das in diesem Monat viel im Zusammenhang mit dem Frühling. Ich habe unsere Deko rausgeholt, habe die Bude mal wieder durchgeputzt, ganz getreu dem Frühjahrsputz und haben uns auf die Suche nach Frühjahrsblühern begeben. Weil die Kinder aber gerne kreativ sind habe ich bei Pinterest mal nach Ideen gesucht und das hier gefunden, ich finde das ist eine gute Möglichkeit, um gemeinsam zu basteln und zu malen. Denn so können die Kartons, wir werden Osterkarten draus basteln, von jedem individuell gestaltet werden, so wie jeder kann und will. Einfach eine Form auf einem Karton abkleben und rund herum bemalen, betupfen, bekleben, sodass die Form als einziges frei bleibt zum Schluss. Simpel, aber schön!

Das waren sie, meine Februar-Lieblinge. Ab jetzt wird es monatlich, immer zum 28. einen Monatsrückblick geben und ich bin schon gespannt, was im März alles passiert und ich euch zeigen kann!

Vielleicht hat ja der ein oder andere Lust seine Februar-Lieblinge zu zeigen, ihr könnt sie gerne in den Kommentare schreiben oder natürlich auch verlinken! Denn genau wie bei den Freitagslieblingen ist auch hier der Austausch schön!

Startet gut in den März,

eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.