Eingewöhnung in den Kindergarten – Tag 8

2 Wochen. Ich kann es noch gar nicht glauben, dass wir nun schon so lange dran sind. Wir haben aber auch wirklich eine doofe Zeit erwischt, für die Eingewöhnung. Darauf hatte ich leider vorher gar nicht geachtet. Feiertage, Kitaschließtage und Arzttermine mittendrin. Rebekka gefällt es trotzdem und gewöhnt sich gut ein. Und nun war heute unser Papa mit…

Es war ja heute eine ganz besondere Situation, dass unser Papa mit zur Eingewöhnung konnte. Ich fand es auch so schön ihn dabei zu haben, weil so etwas normalerweise Dinge sind, die ich mit den Kindern alleine mache(n muss).

Nun haben wir heute alles zu zweit gemacht, was ich normalerweise alleine gemacht habe und ich musste mich nciht alleine in der Ecke „langweilen“ (: Rebekka schien erst gar keine Lust zu haben, wollte am liebsten nur getragen werden und als es Richtung Gruppenraum ging hat sie die ganze Zeit mit dem Kopf geschüttelt. Schönes Ding! Aber kaum setze ich sie an ihrem Gaderobenplatz ab und zieh ihr die Jacke aus, tobt sie auch schon los zur Tür und kann es kaum erwarten reinzugehen. Es war heute auch alles wieder ein stückweit selbstverständlicher für sie. Sie ging rein und hat gleich gespielt, sich sofort zum Morgenkreis gesetzt (aber nicht durchgehalten) und dann gefrühstückt.

Sie war heute schnell müde, sodass wir knapp 1 1/2 Stunden dort waren. Da wir mit im Raum waren, war auch alles gut für Rebekka. SIe kam manchmal zu unserem Platz an der Tür, manchmal hat sie sich gleich an ihre Betreuerin gewandt.

Wir haben uns noch nicht ganz entschieden, wie wir das nächste Woche machen, denn wie ich euch gestern schon geschrieben hatte, kann es sein, dass unser Papa vielleicht nächste Woche einspringen muss. Aber ganz ehrlich, vom Gefühl her denke ich mir, dass es für ihn einfach wird (wenn Rebekka erstmal über den Fakt hinwegkommt, dass ich sie nicht in den Kindergarten begleiten werde).

Es bleibt also spannend 😀

Bis nächste Woche,

eure Jenny

Ps: Wie es uns an den anderen Tagen erging könnt ihr hier sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.