Wochenende in Bildern – Regen, Regentröpfchen…

Pünktlich zum Wochenende ist Rebekka natürlich krank geworden. Besuch war angekündigt und von der Nacht von Freitag auf den Samstag hat sie auf einmal Schnupfen und Fieber bekommen. Na toll. Absagen? Oder nicht? Wir haben usn dagegen entschieden und wollten das Wochenende einfach etwas ruhiger angehen lassen. Was wir gemacht haben seht ihr hier…

Samstag

Der Samstag begann für mich sehr untypisch, nämlich in der Fahrschule! Ich habe wieder angefangen, nachdem ich wegen unseres Umzugs und der Schwangerschaft eine kleine Zwangspause eingelegt hatte. Inzwischen waren die Kiddies und unser Papa zu Hause und haben Oma und Opa erwartet.

Als ich zurück kam war das Frühstück natürlich schon lange zu Ende und Oma und Hanna waren shoppen: ihre Lieblingsbeschäftigung hier zusammen 😀

Als alle wieder zurück zu Hause waren haben Oma und Hanna es sich drinnen bequem gemacht und wir sind losgezogen…

…ein bisschen laufen.

Kühe: liebe Zeitgenossen, oder total unterschätze Biester? Ich mag Kühe ja überhaupt nicht, auch wenn alle immer probieren mich von ihrer Gutmütigkeit zu überzeugen…

Was macht Opa da?

Egal, ich muss auch (:

Laufen finde ich auch bei so einem Wetter schön. Der Wald sieht so toll aus, man hört den Wind und zu entdecken gibt es auch immer noch genügend.

Dieses Bild gab es schon bei Instagram: Vor allem für die Kleinsten wird es draußen nie langweilig!

Unglaublich anziehend wirkt ja auch Wasser. Keine Ahnung, was es damit auf sich hat, aber da MUSS man mindestens stehen bleiben, am besten reinspringen!

Abends gab es Döner und gebratene Nudeln, es wurde, wie immer wenn Oma und Opa da sind, sehr seeeehr spät. Für Hanna nicht so tragisch, aber Rebekkchen war etwas durch.

Ich bin dann schon vorher mit ihr heim und habe sie schon hingelegt.

Sonntag

Nach dem Frühstück wurde es erstmal kreativ

Rebekki hat Lego Duplo Figuren geschenkt bekomme, an denen nun ganz fleißig geknabbert und gebaut wird. Hanna spielt mit ihrem ja nicht mehr wirklich, ich freu mich schon, wenn wir alles Rebekka vererben können.

Rebekka hat etwas unglaublich wichtiges gelernt: Wie mache ich die Zuckerdose auf, ohne das etwas kaputt geht und es (deshalb) jemand merkt?!

njamnjam

Nachmittags ging es nochmal raus. Es hat gestürmt und genieselt, aber wir wollten nicht drinnen hocken und sind eine kleine Runde gelaufen. Rebekka kam zu ihrem Mittagsschlaf

Hanna und Opa haben Knallerbsen zermatscht…Auch eine Beschäftigung, die nicht aus der Mode kommt 😉

Nachmittags ist unser Besuch wieder nach dem Kaffee gefahren und wir haben ruhig gemacht. Rebekkas Fieber ist leider gestiegen und sie war sehr früh im Bett. Wir haben auch nicht mehr lange gemacht, immerhin war Montag wieder Kindergarten und Eingewöhnung angesagt.

Soviel von uns, mehr gibt es nächstes Wochenende wieder, und wie immer bei Susanne auf geborgen wachsen!

Eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.