Essen vor, beim und nach dem Umzug – Ideen für die schnelle Küche

Hier möchte ich  kurz ein paar Anregungen geben, was man kochen, bzw. vorbereiten kann, wenn man dabei ist umzuziehen. Die Töpfe und Pfannen sind ja irgendwann eingepackt, der Umzugstag ist lang und in der neuen Wohnung steht vielleicht nicht gleich die neue Küche bereit. Da ist es nützlich ein paar Gerichte zu haben, die wenig Töpfe und Vorbereitung benötigen.

Vor allem hatte ich am Ende auch nicht mehr den Kopf, um groß über Essen nachzudenken und war selber froh irgendwoher Ideen beziehen zu können. Die Liste, die ich mir in den Wochen zusammengebastelt habe, möchte ich hier gerne teilen. Dabei habe ich mir das Essen für die nächsten Tage immer so überlegt, dass eine oder mehrere Zutaten auch nochmal für den nächsten Tag benutzt werden können (z.B. Nudeln am nächsten tag anbraten, übrig gebliebenen Spinat in Blätterteigtaschen füllen ect.)

Es gab bei uns vor und nach dem Umzug oft Gerichte, bei denen man einfach alles in einen  Topf schmeißen kann. Das nachfolgende sind nur Ideen, die man leicht online findet (ich schaue zum Beispiel gerne bei chefkoch.de ). Bei Fragen nach konkreteren Rezepten könnt ihr mir aber auch gerne ein Kommentar da lassen.

Vor oder nach dem Umzug:

Für einen Topf

  • Chili con/sin Carne
  • Suppen (Gemüsesuppe, Gemüse-Käse-Suppe, Nudelsuppe, Maultaschensuppe, Tortellini-Gemüse-Suppe etc. : das Gute ist ja man kann auch mit wenig Gemüse (Möhre, Porree, Brokkoli bspw. Und fast allem (Nudeln, Kartoffeln, Maultaschen, Schupfnudeln, Tortellini etc. eine leckere Suppe machen!)
  • Spinat-Champignon-Nudeln (Nachdem die Nudeln fertig gekocht sind einfach alles in einen Topf schmeißen und nach Belieben noch Käse dazu geben)
  • Milchreis
  • Nudeln mit Pesto
  • Reis mit Gemüse (entweder Reis mit mehr Wasser aufsetzen und Gemüse gleich mit in den Topf schnippeln oder tiefgefroren dazugeben wenn der Reis fast fertig ist)

Für eine Pfanne:

  • Kartoffelpuffer mit Apfelmus
  • Gebratene Nudeln (vom Vortag zum Beispiel) mit Zwiebel, Tofu/ Würstchen etc.
  • Bratkartoffeln

Ofen:

  • Nudelauflauf (gekochte Nudeln (z.B. vom Vortag) mit Gemüse, Käse, Würstchen/Tofu etc. in eine Auflaufform, Sahne drüber, backen)
  • Blätterteigtaschen (Blätterteig kleiner schneiden und mit allem möglichen füllen, egal ob mit oder ohne Vorbereitung: Oliven, Käse, Mozzarella, Tomate, Spinat, Hackfleisch, Tofu, Würstchen, gekochtes Gemüse vom Vortag etc.) dazu Quark oder Joghurt als Dip z.B.
  • Gemüse (einfach schälen, schneiden, Öl und Gewürze drüber und rein in den Backofen) mit  Würstchen/ Tofu etc. (gegen Ende einfach dazutun) und Quark

Schnell:

  • Kartoffeln mit Spinat, Erbsen, Gemüse etc.
  • Nudeln mit Tomatensauce
  • Tortellini mit Sahnesauce (wenns mal gaaaanz schnell gehen muss nehme ich einfach die Pilzcremesuppe aus der Tüte, wo nur Wasser drauf muss)
  • Pizza / Flammkuchen (wenn es nicht tiefgefroren sein soll, kann man das auch schnell selbst machen (Teig ohne Hefe, online suchen) und belegen! Oder einen fertigen Boden kaufen und dann belegen)

Am Umzugstag:

Alles was handlich und schnell gegessen ist!

  • Morgens Brötchen/ Brot und Wurst/ Käse/ Aufstrich
  • Für die Fahrt: restlichen Brötchen schmieren, auch gut für zwischendurch
  • Salate! Können gut vorbereitet werden und halten sich auch ohne Kühlschrank bis zum nächsten Tag, z.B. Nudel- oder Kartoffelsalat (dann aber auch an Schüssel und Besteck denken, vielleicht für den einen Tag mal in Plastikform)
  • Naschkram (Nervennahrung :D)
  • Würstchen bzw. Bouletten (Frikadellen) (lassen sich gut vorher vorbereiten und passen auch zu dem Essen am Vorabend, z.B. Ofengemüse)
  • Gemüse oder Obst geschnitten in Dosen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.