Rezept | veganes Bananenbrot – mit oder ohne Belag ein absoluter Hit!

Heute habe ich für euch wieder ein Rezept, und zwar für ein Bananenbrot. Ich muss zugeben, das Rezept habe ich schon vor einiger Zeit beim Schnöckern entdeckt und wirklich lange unbeachtet liegen lassen. Denn: ich finde Obst am besten, wenn es frisch vor mir liegt. Bananen mögen wir hier alle, aber im Brot?

Nun habe ich es einfach ausprobiert, um endlich zu wissen, ob meine Zweifel berechtigt sind, oder das Rezept Einzug in meinen Rezeptordner halten darf. Und soviel vorne weg: es kommt definitiv zu den Gerichten, die ich öfter machen werde 😉 Hier gehts zum Rezept:

Weiterlesen

Rezept | vegane Apfelschnitten als Familiensnack

Am Wochenende hatte ich euch schon von den großartigen Apfelschnitten berichtet und nun möchte ich das Rezept mit euch teilen. Die Kinder mögen sie genauso gerne, wie wir Großen, denn sie sind nicht nur lecker, sondern auch wirklich einfach! Dadurch, dass sie so leicht sind eignen sie sich gut als Snack, aber auch für die Kuchenzeit. Aber, bevor ich weiter schwärme, geht es jetzt hier zum Rezept:

Weiterlesen

Rezept | vegane Plätzchen

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit! Ich habe einige Lieblingsplätzchen. Nicht nur, weil ich gerne backe, sondern weil wir alle gerne zur Weihnachtszeit naschen. Aber neben denen mit exotischen oder vielen Inhalten, also den komplizierteren, sind es vor allem die einfachen, stinknormalen Plätzchen, die wir hier lieben. Verziert mit allerlei leckeren Sachen fehlen sie keine Woche auf unserem Nachmittagstisch! Denn sie gehen schnell und sind einfach so simpel, sodass die Kinder mitbacken können. und was lieben Kinder bitte mehr zur Weihnachtszeit, als Plätzchen auzustechen? (Ok: Geschenke auspacken, singen, Schnee, Lichterketten und Tannenbäume…ja gut mir fällt viel ein, aber Plätzchenaustechen steht auf der weihnachtlichen Traditionsliste wohl in fast allen Familien ganz weit oben!) Natürlich gibt es bei uns die vegane Version. Hier gehts zum Rezept…

Weiterlesen

Möhrenkuchen – unser Kuchen zum 1. Geburtstag Ohne Milch, Eier und Butter; einfach, schnell und super lecker!

Vor knapp einer Woche hatte Rebekka ihren ersten Geburtstag. Das war natürlich ein großer Tag, wir waren aufgeregt und ich habe mir schon lange vorher Gedanken gemacht, wie der Tag wohl werden würde. Eine der Fragen, die es dann zu beantworten gilt, ist natürlich die nach dem Geburtstagskuchen. In unserem Fall war es schnell klar, denn Rebekka sollte den gleich Kuchen bekommen, wie Hanna damals zu ihrem 1. Geburtstag: einen Möhrenkuchen.

Ich finde diesen Kuchen ideal für den ersten Geburtstag, und zwar weil er nicht dem (unserem) Beikoststart, bzw. der langsamen Gewöhnung an das Familienessen entgegenspricht (sprich kein Sprung von Möhrchengläschen und Pastinaken Brei auf Sahnetorte mit Marzipan und Schokolade, etwas überspitzt gesagt. Aber ich denke ihr wisst, was ich meine). Eher im Gegenteil ist er schlicht, ohne Milch, Eier und Butter und eignet sich somit für alle Babys, egal ob sie allergenarm, vegan, oder “normal” ernährt werden! Die erste Geburtstagsparty kann also kommen (:

Hier gehts zum Rezept:

Weiterlesen

5 Freitagslieblinge

Diese Woche Freitag habe ich mal wieder die Freitagslieblinge für euch! Letzte Woche gab es ja das Pendant dazu, die Freitagslieblinge. Nicht. da es einfach nicht lieblingshaft war. Diese Woche war aber schon wieder besser, daher zeige ich euch, was uns so gefallen hat, viel Spaß…

Lieblingsbuch der Woche

Weiterlesen

Rezept | Nutella Plätzchen

Heute war ein total grauer, verregneter Nachmittag und da haben wir kurzer Hand entschlossen Plätzchen zu backen. Eigentlich gehört Nutella nicht zu den Standartlebensmitteln, die wir zu Hause haben, aber, schieben wirs mal auf die Schwangerschaft :D, ich hatte auf einmal so Lust darauf, als ich vor kurzem das Rezept der leckeren Plätzchen entdeckt hatte! Da war der schnöde Nachmittag heute doch die passende Gelegenheit um den Schwangerschaftsgelüsten folge zu leisten (:

IMG_6172 Kopie

Neben der vielen Schokolade hat mich auch an dem Rezept angesprochen, dass es unglaublich simpel und schnell zubereitet ist. So konnte Hanna viel mithelfen und selber machen.  Aber lest selbst… Weiterlesen