Allgemein

Berggeschwister – ein Blog – Jahresrückblick

Heute ist es schon wieder soweit. Es ist kein Geheimnis, dass Jahre meist so verlaufen : Jaaaanuar, Feebruar, März, Mischung aus Frühling, Sommer, Herbst, Vorweihnachtszeit und fertig. Aber wirklich, wo ist das Jahr schon wieder geblieben?

Die letzten Tage habe ich mir sehr viele Gedanken über das nächste Jahr gemacht, weil einige Veränderungen anstehen, im privaten, aber auch in dem, was den Blog betrifft. Bei manchen Dingen weiß ich noch nicht genau, wo die Reise hinführt, einfach , weil ich keine Ahnung habe, wie es weiterlaufen könnte, und zum anderen weil nächstes Jahr für uns als Familie etwas speziell werden wird. Aber durch das ganze Zukunftsgedanken ist das vergangene Jahr total untergegangen. Vom Gefühl her würde ich sagen: 2017 war echt merkwürdig. Es sind viele gute, aber auch weniger gute Dinge passiert. Große Veränderungen, außer die Eingewöhnung in den Kindergarten, die ich mit Rebekka jetzt Ende des Jahres gemacht habe, gab es nicht. Immerhin war ich in Elternzeit und mit den Mädels viel zu Hause. Oder unterwegs und dann zu Hause. Alltag halt. Und Alltag hat ja wenig Potenzial für Außergewöhnliches, oder?

Ich habe euch auf dem Blog größtenteils mit durch unser Jahr genommen, habe euch gezeigt, wie unsere Wochenenden aussahen, habe euch gezeigt, wie sich Rebekka von Monat zu Monat weiterentwickelt hat. Ihr habt uns zu Ausflügen begleitet und mit uns Rezepte geteilt.

Hier möchte ich euch nochmal zeigen, welche Beiträge euch im vergangenen Jahr am besten gefallen haben, viel Spaß!

Die 10 beliebtesten Beiträge aus dem Jahr 2017

Der Geburtsbericht unserer Tochter Rebekka, der mit Abstand beliebteste Beitrag hier. Aber klar, das war ja auch eine Geburt, wie man sie nicht so häufig mitbekommt (zu guter Recht, sonst würden wahrscheinlich weit weniger Frauen Kinder bekommen oder im 10. Monat panisch durch die Gegend rennen). Ich sage nur: ungeplante Alleingeburt

Wenn die Tagesmutter übergriffig wird , ein Thema, was mich lange beschäftigt hat und auch noch lange beschäftigen wird. Leider kommt es viel zu häufig vor, dass unsere Kleinen nicht so wohlbehütet betreut werden, wie wir es uns von der Fremdbetreuung versprechen

Wmdedgt? Fragt Frau Brüllen jeden Monat wieder und ich mache bei dem Tagebuchbloggen auch sehr gerne mit.

12 von 12 Mai, 12 von 12 ist auch eine Bloggeraktion, die ich sehr mag, dieses Jahr aber leider viel zu häufig verpasst habe. 2018 dann 😀

Ein Freitag im Leben einer Mutter, ob der nun so ganz typisch war, oder nicht, möchte ich jetzt mal unkommentiert lassen 😉

12 von 12 März

Wochenende in 12 bildern

Aus dem Leben einer 2fach Mama, da ist auf jeden Fall immer genügend los. Da reicht die Berichterstattung im Rahmen des Tagebuchbloggens wirklich nicht aus!

Unterstützung im Wochenbett, ein Beitrag den ich über die 3 Monate mit meiner Schwiegermutter verfasst habe. Denn Unterstützung im Wochenbett ist, wie ich finde ein heikles Thema: wie viel braucht man, aber wann ist es zu viel? Lieber Ruhe nach der Geburt, oder HIlfen, die sich mit um das Baby kümmern?

Wochenende in Bildern auf dem Land, wieder ein Wochenende in Bildern und zwar aus unserem Urlaub bei der Familie

 

Wenn du uns auch im Jahr 2018 folgen möchtest, sehen und dabei sein möchtest, wenn wir wieder unterwegs sind, neue Rezepte ausprobieren, oder Hanna im Sommer eingeschult wird, dann folge uns doch auf Instagram oder Facebook oder abonniert uns und unseren Blog und verpasst keinen Beitrag mehr!

Einen guten Rutsch wünsche ich euch,

eure Jenny

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.