Allgemein

Weltumwelttag

Heute am 5. Juni ist Weltumwelttag. Das uns unsere Umwelt wichtig ist kommt denke ich nicht nur zwischen den Zeilen rüber. In diesem Beitrag erzähle ich euch die drei Dinge, auf die ich achte und die schon einen Unterschied machen können, beim Schutz unserer Umwelt. Außerdem zeige ich euch unsere liebsten Sachbücher zum Thema Natur und Umwelt.

Mit den Kindern reden und ihre Fragen beantworten

Kinder lernen noch und sehen viele Dinge (noch) anders. Das mindeste, was wir tun können, ist also ihnen zuzuhören und ihre Fragen zu beantworten. Erst heute hatten wir zum Beispiel das Thema Apfelsaft. Denn der „richtige“ Apfelsaft, wie er meistens im Laden verkauft wird, ist klar und sieht „schön“ aus. So die Kinder.  Und dass, obwohl ich immer trüben Apfelsaft kaufe. Verstanden haben sie den Unterschied nicht, bzw. noch nie aktiv drüber nachgedacht. Das hat Hanna erst, als sie allein im Laden stand und einen Apfelsaft kaufen sollte.

Natürlich ist das jetzt nur ein kleines Beispiel, aber wir haben dann darüber gesprochen, dass Dinge oft „schöner“ gemacht werden, weil sie sich dann besser verkaufen. In manchen Fällen ist das egal (wenn auch meist eigentlich unnötig), in manchen Fällen täte es der Umwelt aber gut, wenn die Menschen nicht nur „schön“ und „poliert“ kaufen würde. Denken wir nur an Recycling-Papier und Karton etc.

Ein anderes Beispiel: Warum brauchen wir den ekeligen Wurm? Und die ekeligen Spinnen? Das haben sich einige Kinder im Kindergarten gefragt. Das kann man wunderbar erklären, denn jedes Tier hat seine Berechtigung und seinen Nutzen.

Sich in der Natur aufhalten

Ich denke nur wenn Kinder auch sehen, was es zu schützen gilt, können sie wahrhaftig begreifen um was es geht. Darüber zu reden, dass unsere Wälder kaputtgehen, ist eine Sache, den Müll vor Ort zu sehen eine andere. Um nur ein Beispiel zu nennen, welches wirklich leicht zu zeigen ist.

Auch Wurm und Spinne kann man in der Natur beobachten und ganz leicht sehen: sie tragen ihren Teil zum Kreislauf bei! Ganz davon abgesehen, dass Kinder auf einmal doch ganz interessiert an Spinnen sind, wenn man die Vielfalt und teilweise auch Schönheit der verschiedenen Farben und Formen in freier Natur zeigt und nicht immer nur den Weberknecht anschaut.

Unsere Kinder haben jetzt noch die Chance Tiere kennenzulernen, die auf der roten Liste stehen. Wer weiß, wie viele es davon in einigen Jahren nicht mehr gibt.

Ein gutes Vorbild sein

Das alles hilft nichts, wenn man seine Kinder zum „Naturfreund“ erziehen möchte, sich aber selbst nicht dementsprechend verhält. Kinder lernen durch Beobachtung und sehen ganz genau, wenn wir etwas nur sagen (Du musst den Müll richtig trennen!), oder es auch so selbst konsequent umsetzen.

Ich finde hierbei immer wichtig, dass man selbst gar nicht alles immer richtig machen muss, denn das geht wohl auch gar nicht. Es gibt Grenzen und manchmal grätschen einem die Umstände auch dazwischen. Das ist nicht schlimm, denn können wir genau das unseren Kindern erklären, was uns nur authentischer macht!

 

Hannas Statement („Mama, was ist ein Statement?“ Also Hannas Meinung zum Weltumwelttag):

 “Ich bin froh, dass so einen Tag gibt, denn die Menschen sollten mehr auf die Umwelt achten. Es achten nicht sehr viele Menschen auf die Umwelt. Ich glaube sie denken, dass es egal ist mit der Umwelt, sie denken bestimmt, dass das alles wieder aufgebaut werden kann. Kann es aber oft nicht. Manche finden es lustig einfach Tiere zu töten. Ist es nicht.

Ich finde es doof, dass es vielen Menschen gibt, denen egal ist, was mit der Umwelt passiert. Ich wünsche mir, dass die Wälder erhalten bleiben und nicht weggemacht werden. Ich möchte später in der Nähe von echter Natur leben können.“

 

Ich denke das ist eindeutig und darum geht es: wir leben jetzt, aber das Leben unserer Kinder beginnt erst. Ermöglichen wir ihnen doch auch noch Natur erleben zu können und nicht Teil der Katastrophe sein zu müssen, auf die wir uns Stück für Stück zubewegen.Und das am besten nciht nur am Weltumwelttag.

Hier noch ein paar Sachbuchtipps von uns zum Thema Natur und Umwelt zum Weltumwelttag

Direkt zum Thema Umweltschutz hatten wir euch schon mal das Buch Wale retten, Igeln helfen, Erde schützen vom Verlag arsEdition vorgestellt. Hier kommt ihr direkt zum Beitrag. Darin wird kindgerecht und anschaulich gezeigt, was wir, auch mit kleinen Schritten, für unsere Umwelt tun können.

Hier könnt ihr das Buch zum Beispiel kaufen: Thalia* oder Amazon*

Wale retten Igeln helfen Erde shützen - Buch von arsEdition

Unsere neuste Errungenschaft und immer noch sehr beliebt: Große und kleine Schätze der Natur vom DK Verlag. Hier habe ich euch das Buch ausführlich beschrieben. Es zeigt in wunderbaren Einzelheiten die Phänomene der Natur, von Pflanzen, Tieren und Steinen und natürlichen Gebilden.

 

Hier könnt ihr das Buch zum Beispiel kaufen: Thalia* oder Amazon*

Das Naturforscher Mitmachbuch von arsEdition ist ein Buch für kleine Forscher, die selbst die Natur entdecken möchten. Dort können sie eintragen und skizzieren und bekommen zahlreiche Anregungen uns Infos. Hier hatte ich euch das Buch schon mal beschrieben.

Dieses Buch habe ich bei den gängigen online Buchhändlern nicht gefunden und müsste wohl gebraucht erworben werden. Ich denke die Suche nach einem unbeschriebenem Exemplar lohnt sich!

Naturforscher im Winter ist eins der beliebtesten Bücher meine Seite. Schon als das Buch vorgestellt wurde, wurde es zahlreich geklickt und wird seitdem immer und immer wieder vielfach gesucht. Passt zwar nicht zur derzeitigen Jahreszeit, ist aber eine absolute Empfehlung.

Auch dieses Buch ist bei gängigen Läden nciht zu erhalten.

Die kleine Hummel Bommel ist nicht nur als Bilderbuch ein echter Klassiker mittlerweile, sie gibt es auch als Sachbuch, und zwar: Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese.

Hier hatte ich euch das Buch schon mal beschrieben

Und hier könnt ihr das Buch zum Beispiel kaufen: Thalia* oder Amazon*

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. und denkt dran: Jeder Schritt ist besser als Stillstand, egal wie klein oder groß er sein sollte.

Liebe Grüße,

eure Jenny

 

*Affiliate Link. Dir entstehen keine Mehrkosten beim nutzen dieses Links, aber du unterstützt mich und dankst so meiner Arbeit, wenn du beabsichtigst das Buch zu kaufen und diesen Link benutzt. Natürlich ist der Link nur ein Vorschlag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.